2e Vergaser problem?

  • Hallo, da mir letztens bei meinem Problem bzgl. des Automatikgetriebes so sehr geholfen wurde dachte ich mir ich schildere mein neustes Problem auch den Spezis hier :-)


    Nun zum Problem:


    Ich fahre einen Golf 2 1.6 Automatik mit einem 2e Vergaser. Ich habe vor kurzem einige Unterdruckschläuche am Vergaser getauscht. Nach längere Zeit wollte ich ihn nun mal wieder starten und nach ca. 3 Minuten Waemlaufphase stottert der Motor und geht eine Weile später auch aus. Nun bin ich mir nichtmehr sicher und zweifel an mir selbst ob ich alle Unterdruckschläuche korrekt verbunden habe oder ob es an was anderem liegt. Die Klappe am Vergaser öffnet sich in den 3 Minuten komplett. Sprit bekommt er. Im Anhang sind Bilder der Unterdruckschläuche(richtig angeschlossen?) Wie man auf einem Bild sieht ist ein Abzweig der Unterdruckschläuche von der Startautomatik frei, habe ich da einen Schlauch vergessen? Habe im Internet nach zahlreichen plänen gesucht aber nicht passendes gefunden. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. VIELEN DANK im vorraus. Grüße Martin






  • Manchmal hilft dort 7zap, allerdings ist nicht immer alles sauber dargestellt oder es fehlt mal ein Detail:

    https://volkswagen.7zap.com/de…f/go/1988-77/1/129-52000/


    Das ist aber nur irgendein Motor, mußt Du auf der Seite dann mal genau sehen welcher Deiner ist.

  • Ich kann dir bei dem Vergaser-Unterdruckzeugs leider nicht helfen aber:


    Wenn das MEIN Problem wäre würde ich mein Selbsthilfebuch wälzen, denn das:



    ...sieht schon mal alles andere als gewollt aus...


    Oder nen Kollegen mit der gleichen Motorisierung (bei dem der Motor gut läuft) fragen ob er hier mal Bilder reinhauen oder vorbei kommen kann :)


    Hat denn keiner hier so einen Motor ? :saint:


    Viel Erfolg :!:

  • Danke für die Beiträge. Laut Unterdruckanschlussplan gibt es mehrere Varianten(PN/RF). Leider ohne Erfolg. Wär nett wenn Bilder von seinem posten könnte: Golf 2 1.6 RF 72ps Automatik.


    Oder wenn jemand an seinem RF schauen könnte wohin der Unterdruckschlauch von der Unterdruckdose am Zündverteiler hingeht. Bei mir geht der an die Rückseite des Vergasers.

  • Sorry aber so schnell kannst du bei "Ruddies Berlin " nicht fündig geworden sein. Ich habe auch eine Weile gebraucht um genau das zu finden was ich eigentlich suche. ich bin mir sicher das du da findest was du suchst. Also mußt du Wohl oder Übel etwas genauer suchen und dann wirst du auch dein Unterdruckproblem lösen können.

  • Auf Ruddies seite war ich schon mehrmals. Leider fehlen dort immer die Details bzw. wohin welcher Schlauch geht. Vll fährt hier ja zufällig jemand genau den gelichen Motor RF mit Automatik.

  • Ist aber schon seltsam dass dort ein T Stück sitzt. Also entweder es gehört da gar nicht hin , oder es fehlt eben ein Schlauch.


    Hat der Wagen ne Verbrauchsanzeige im Tacho ?


    Eigentlich haben die Autos einen Aufkleber mit der Unterdruckverschlauchung im Motorraum .... nicht vorhanden ??

  • Hast ne PN zum Anschlussplan.


    Scheint mir als wenn an dem T Stück was fehlt.


    Die einzige T-Abzweigung beim RF sollte die Verbindung zwischen Rückschlagventil, Saugrohr und Unterdruckbehälter sein.

  • eine weitere Möglichkeit für dein beschriebenes Problem könnte nicht an den U-Schläuchen sondern evtl. an einem defekten Teillastanreicherungsventil (Membran u/o O-Ring) liegen.

    Müsste an deinem Motor auch verbaut sein. (anbei ein Bild meines TAV (Bildmitte).

    Bei meinem Motor traten ähnliche Symptome (wobei mein Hauptproblem beim defekten Zündkabel lag) auf.

    Nachzulesen ab Post #43 unter:


    Warmer Motor Entlüftungsproblem Aussetzer 1,6 L RE Motor 2E2 Vergaser


    Viel Erfolg

    Christian

  • Danke für deine mühen, sind aber leider die falschen pläne. Es gibt unterschiede beim RF schalter und RF automatik. Bisher konnte ich nur RF schalterpläne einsehen. RF mit automatikgetriebe(die ich brauche) leider nicht.

  • Servus, bevor ich da weiter einsteige: Du hast einen RF-Motor mit 53kW und 72 PS als Automatik mit einem 2E2-Vergaser, nicht 2EE-Vergaser. Jedenfalls, wenn man die Bilder richtig deutet. An deinem Vergaser da ist aber schon einiges an zusätzlichem Geraffel dran, das bei anderen (beim Golf 1 und beim Scirocco 2 ist es der MKB RE mit 72 PS), original nicht dran ist. Welches Baujahr ist der Wagen. Immer noch ungeregelten Kat drunter oder schon mal auf geregelten Kat umgebaut? Er läuft beim Kaltstart normal und funktioniert, also startet mit hoher Drehzahl, geht dann kurz danach auf erhöhte Drehzahl, so um die 2.000 U/min?. Mit wärmer werdendem Motor geht die Drehzahl dann runter und er stottert? Wenn er stottert, wie ist die Drehzahl dann und welche Kühlmitteltemp. zeigt er dann ungefähr an? Schon Betriebstemp.? Kann ich mir nach drei Min. nicht vorstellen. Das hieße, er hätte ein Problem während der Warmlaufphase. Normalerweise unterscheidet sich der Automatik-Vergaser zum Schalter-Vergaser im Drosselklappenansteller, also der Dreipunktdose oder eben Vierpunktdose beim Automatik. Das muss aber auch nicht zwingend sein. Welches Baujahr hat der Wagen? Der Vergaser bei dir scheint schon mit dem Thermoventil am Starterdeckel ausgestattet zu sein. Das ist das Teil am Starterdeckel mit den zwei Schlauchanschlüssen. Hinten an der Spritzwand sitzt auch noch ein Teil, dass ich so noch nie gesehen habe. Von wo kommen die U-Schläuche bzw. wo gehen sie hin? Ich habe die Serviceanleitung für den 2E2 und mehrere Unterlagen von Ruddies-Berlin, aber brauche erstmal ein paar Infos mehr. Wenn er so am Stottern ist und du Gasstöße gibst, qualmt er dann leicht schwarz aus dem Auspuff? Wäre ein Zeichen für Überfettung, die ich vermute. Wie verhält es sich, wenn du, wenn erstottert, die Starterklappe, die dann ja offen stehen sollte, mit der Hand manuell zudrückst? Geht er dann aus, wird das Stottern mehr mit zunehmend geschlossener Starterklappe schlimmer bis er verreckt? Wenn er stottert und du gibst im mehr Luft, indem du die Drosselklappe etwas mehr öffnest (mit der Hand den Drosselklappenhebel bewegen)? Fragen über Fragen, aber du brauchst vor dem 2E2 keine Angst haben. Wenn man das Prinzip verstanden hat, kann man den Fehler auch einkreisen und beheben. Geduld und Spucke ist das aber wichtig, sonst verliert man die Nerven. Gib mal ein paar Antworten auf meine Fragen.


    Danke und Gruß

    Golf 1 Cabrio, Typ 155

    EZ 12.1991

    2H, 98 PS

    Paprikarot

    eFH, Leder

  • Hallo Rene,

    könnte das evtl. das Luftventil von der Kat-Nachrüstung sein?

    Meins sieht etwas anders aus.


    VG, Christian

    Dann hast du geregelten, nicht ungeregelkten Kat, richtig? Ist die Frage, ob der Threadersteller auch geregelten Kat verbauzt hat.

    Golf 1 Cabrio, Typ 155

    EZ 12.1991

    2H, 98 PS

    Paprikarot

    eFH, Leder

  • Er ist baujahr 88. ob er geregelten Kat hat weis ich nicht, hab ihn so von nem älteren herren erworben. Die 2 U-Schläuche gehen vom thermoventil der startautomatik an die rückseite des vergasers. Die Versuche mit der hand die klappe leicht zu schließen werde ich am sonntag vornehmen. Schonmal danke für die infos

  • Er ist baujahr 88. ob er geregelten Kat hat weis ich nicht, hab ihn so von nem älteren herren erworben. Die 2 U-Schläuche gehen vom thermoventil der startautomatik an die rückseite des vergasers. Die Versuche mit der hand die klappe leicht zu schließen werde ich am sonntag vornehmen. Schonmal danke für die infos

    Sollte ja in den Papieren stehen, wenn er auf G-Kat umgerüstet wurde. Dann müsste auch Lambdasonde und ein zusätzliches Steuergerät verbaut sein.

    Golf 1 Cabrio, Typ 155

    EZ 12.1991

    2H, 98 PS

    Paprikarot

    eFH, Leder

  • Servus, bevor ich da weiter einsteige: Du hast einen RF-Motor mit 53kW und 72 PS als Automatik mit einem 2E2-Vergaser, nicht 2EE-Vergaser. Jedenfalls, wenn man die Bilder richtig deutet. An deinem Vergaser da ist aber schon einiges an zusätzlichem Geraffel dran, das bei anderen (beim Golf 1 und beim Scirocco 2 ist es der MKB RE mit 72 PS), original nicht dran ist. Welches Baujahr ist der Wagen. Immer noch ungeregelten Kat drunter oder schon mal auf geregelten Kat umgebaut? Er läuft beim Kaltstart normal und funktioniert, also startet mit hoher Drehzahl, geht dann kurz danach auf erhöhte Drehzahl, so um die 2.000 U/min?. Mit wärmer werdendem Motor geht die Drehzahl dann runter und er stottert? Wenn er stottert, wie ist die Drehzahl dann und welche Kühlmitteltemp. zeigt er dann ungefähr an? Schon Betriebstemp.? Kann ich mir nach drei Min. nicht vorstellen. Das hieße, er hätte ein Problem während der Warmlaufphase. Normalerweise unterscheidet sich der Automatik-Vergaser zum Schalter-Vergaser im Drosselklappenansteller, also der Dreipunktdose oder eben Vierpunktdose beim Automatik. Das muss aber auch nicht zwingend sein. Welches Baujahr hat der Wagen? Der Vergaser bei dir scheint schon mit dem Thermoventil am Starterdeckel ausgestattet zu sein. Das ist das Teil am Starterdeckel mit den zwei Schlauchanschlüssen. Hinten an der Spritzwand sitzt auch noch ein Teil, dass ich so noch nie gesehen habe. Von wo kommen die U-Schläuche bzw. wo gehen sie hin? Ich habe die Serviceanleitung für den 2E2 und mehrere Unterlagen von Ruddies-Berlin, aber brauche erstmal ein paar Infos mehr. Wenn er so am Stottern ist und du Gasstöße gibst, qualmt er dann leicht schwarz aus dem Auspuff? Wäre ein Zeichen für Überfettung, die ich vermute. Wie verhält es sich, wenn du, wenn erstottert, die Starterklappe, die dann ja offen stehen sollte, mit der Hand manuell zudrückst? Geht er dann aus, wird das Stottern mehr mit zunehmend geschlossener Starterklappe schlimmer bis er verreckt? Wenn er stottert und du gibst im mehr Luft, indem du die Drosselklappe etwas mehr öffnest (mit der Hand den Drosselklappenhebel bewegen)? Fragen über Fragen, aber du brauchst vor dem 2E2 keine Angst haben. Wenn man das Prinzip verstanden hat, kann man den Fehler auch einkreisen und beheben. Geduld und Spucke ist das aber wichtig, sonst verliert man die Nerven. Gib mal ein paar Antworten auf meine Fragen.


    Danke und Gruß


    Heute bin ich das erste mal wieder zum golf gekommen da krankheit dazwischen kam. Also er schafft es nicht auf betriebstemperatur. Wenn die klappe gsnz geöffnet ist stottert er und er will absaufen, wenn ich sie von hand zurückdrücke bleibt er am leben aber läuft such nicht 100 prozentig ruhig. Sobald ich loslasse das selbe spiel, sie geht komplett auf und er will absaufen. Starker qual bei gasstößen kann ich nicht feststellen. Laut den papieren G-kat. Was mir noch eingefallen ist. Ich habe vor geraumer zeit die vergaserdichtung zwischen ober und unterteil des vergasers gewechselt. Könnte da die schwimmerkammer verrutscht sein oder ist das quatsch?