Posts by ulridos

    kabel nach aussen ohne bohren .... schwierig


    Wie groß ist das Loch vom Kabel NSL ?


    Bekommt man da den Rest mit durch. ?


    7 pol würde ich nicht mehr verbauen, da hast Du bei einem Fahrradträger schon rechtliche Probleme, weil Du min 8 Adern brauchst....

    ab Werk waren die meisten mit 45 AH augeliefert.


    Die war damals aber größer als ne aktuelle 54er.


    Damals hatte ich 55er drin um länger Mucke im Stand hören zu können....


    Aber mit eigener Wohnung war das nicht mehr nötig ^^ .

    wieso bist dann online und nicht mit'm Cabby unterwegs? :/

    Vatertag ... d.h. Arbeit ohne Ende.


    Gartenhäuschen mal auf Vordermann bringen .... Da Urlaub dieses Jahr noch unwahrscheinlich ist, wird wohl viel im Garten abgehangen .... also mal wieder chic machen ....

    wenn am Entlüftungsloch Flüssigkeit austritt, ist wohl genug drin ....


    Aber wenn Du die aufschrauben kannst, schadet reinschauen ja nicht.


    Aber mit Rekla. von Autobatterien habe ich eher die Erfahrung.... ohne Anwalt... vergiss es.


    Immer noc gute Erfahrungen habe ich mit Exide Carbon Boost (ausser 100AH). und auch mit so einer Hausmarke "Langzeitbatterie"


    Letztere ersetzte die 100AH Exide und war auch als 45 AH im Cabrio... die letzten 5 Jahre ... und war da auch sicher 5-8 x tiefentladen... ließ sich aber immer wieder reaktivieren

    ach ja.... hatte in der letzten Zeit schon mehrere Neu-Defekte Teile ...


    Das ärgerlichste daran .... der Zeitaufwand. Da man das Neuteil natürlich ausschließt, sucht man den Fehler überall .... bis man nach etlichen Stunden darauf kommt, dass es das zuletzt erneuerte war .


    Bilstein-Stoßdämpfer am Vectra..... Lambdasonde am Alfa..... Heizungsventil Focus......

    da schon jemand dran rumgebastelt hat, würde ich nicht annehmen dass die Hülse noch da ist .


    Aber man könnte natürlich mal messen und ein Stück Rohr in passenden Abmessungen anschweißen.

    wie ich mir dachte. Die Führungshülse fehlt, stattdessen wurde eine U-Scheibe auf das Blech gelegt. Somit nimmt nicht der Pedalbock die Hebelkräfte auf, sondern das dünne Karosserieblech muss als Widerlager herhalten.

    Weil eben auch die Führung fehlt, zerschneidet das Seil das Frontblech, welches dann irgendwann einknicken wird.....

    Eigentlich bist du als Grundstücksbesitzer angeschissen. Lässt du ihn abschleppen,mußt du in Vorkasse treten. In diesem Fall könnte es aber interessant werden weil der Wagen in Hagen ja abgemeldet an der Straße stand und urplötzlich seit Samstag abend in Dortmund auf unserem Grundstück.


    Mein Vater wird sich morgen bei der Polizei erkundigen was man da machen kann

    Werkstattwagenheber und mitten auf die Strasse ziehen ...... null Ahnung wie der dort hin kam ......

    Aber zurück zu Verstellung: Der Gert Hack hat damals von so +5 bis +6 Grad geschrieben als Leistungssteigerung mit "gutem Kraftstoff" - also wohl ROZ 95 dass es damals ja auch schon gab. .....

    Denkfehler .

    Sein Buch stammt aus einer Zeit als es noch einen 95 Oktan Sprit gab.


    Benzin war verbleit, Normal hatte 91 und Super 98 Oktan.


    Super bleifrei 95 Oktan kam erst Mitte der 80er mit den Katalysatoren auf den Markt .


    Ich würde mal sagen die Hack Angaben beziehen sich somit auf Verwendung von min 98er Sprit .....

    Wo steht das mit vor 2001 ?


    Das "ältere" bezieht sich eher auf AHKs aus der Zeit vor der Tilde .....


    "

    Da es sich bei den hierbei betroffenen Gerätearten um solche handelt, die direkt mit den nach internationalem Recht genehmigten Einrichtungen vergleichbar sind bzw. diesen entsprechen, wird
    auf entsprechende Auflagen bei Erteilung der Genehmigungen künftig grundsätzlich verzichtet.
    Damit entfällt auch bei diesen Einrichtungen künftig grundsätzlich die Anbauabnahme (§ 19 Abs. 3
    Nr. 1 StVZO)"


    Der technische Dienst der GTÜ schrieb expliziet dazu :


    "Gemäß § 19 StVZO ist eine Änderungsabnahme von Fahrzeugteilen, die eine Internationale Teilegenehmigung, wie z.B. Eine EG-Typgenehmigung (kleines e-Prüfzeichen) oder eine ECE-Genehmigung (großes E-Prüfzeichen), nicht erforderlich. Darunter fallen auch Anhängekupplungen. Im gleichen Atemzug verzichtet das Kraftfahrtbundesamt (KBA) auf die Änderungsabnahme von Anhängekupplungen mit nationalen Prüfzeichen (Drei periodische Wellenlinie mit Buchstabe und 4-stelliger Ziffer). Auf Wunsch können die Anhängekuplungen jedoch eingetragen werden."



    Diese Anfrage muß ich vor 12...15 Jahren gestellt haben .... und diese Aussagen decken sich auch nit meinen Erfahrungen an 6 Autos in der Zeit mit AHK ohne Eintragung .... in der ganzen Zeit waren die 6 Autos bei min 40 HUs bei den verschiedensten Anbietern .... .... also an Zufall glaube ich da nicht ;)

    Moment ... Das Ding liegt dann unten beim Differential , nicht bei den Getrieberädern . Das dauert Monate bis Jahre bis sich das restlos aufgerieben hat,

    Und da es Plaste ist, macht das den Differentialrädern garnichts....


    Die abgefrästen Partikel werden natürlich durchs ganze Getriebe verteilt, macht aber in der dann vorhandenen Größe auch nichts mehr.....

    Ihr könnt Euch ab sofort ( bzw seit Donnerstag) alle impfen lassen .


    AstraZeneca ist für alle freigegeben worden und kann beim Hausarzt verimpft werden. Abstand für die 2. Impfung 4-12 Wochen .... mit dem HA abzustimmen .


    WIrkungsvollster Schutz ist nach 12 Wochen zu erwarten .... kann aber eben um "Freiheiten" zurück zu bekommen auch auf 4 Wochen verkürzt werden . Dabei wird die Wirksamkeit halt etwas eingeschränkt..... aber für Urlaub etc. ist das wohl das beste was man nun "riskieren " kann

    genau das . Mit Tittentacho war das A-Brett kürzer und die Kniestrebe hatte oben drauf Ablagen .


    Mit dem neueren A-Brett ab 82 ? wurde das dann tiefer und verdeckt die Kniestrebe unten .... somit gabs da keine Ablagen mehr.


    Die Kniestrebe bis 81 wurde auch in den Postgölfen verbaut, die keinen Beckengut ab Werk haben . Ob die aber kompatibel mit dem Cabriolet sind weiß ich nicht .....