Posts by sgjp77

    Da der TÜV auch gesagt hat, dass die Bremsschläuche hinten mal neu könnten (nicht porös, aber die Verbindung rostig), habe mich endlich mal mit den hinteren Achslagern beschäftigt. Die sollte eher mal dringend neu, aber in meinen 10 Jahren hat sich dafür noch kein TÜV interessiert ^^ . Ist ja dann ein Einbau zusammen. Da fällt mir ein, die Bremsschläuche muß ich noch bestellen :/ .


    Überholte Halter, die Gummimetalllager und Schraubenkram liegt schon länger auf Lager. Also geschaut wie das verbaut aus sieht:


    Und dann entsprechend das Lager eingezogen. Da der Bürofutzy die nicht reindrücken kann, wurde das mit dem Kabel gemacht, geht gut.


    Vorbereitung damit man sie nicht doch noch verdreht:


    Und dann einmal "montiert":


    Genau wie es am Auto aussieht 8) . Einbau... dann mal sehen. Ich bin übrigens vom Bolzen an der Karosserie recht begeistert. Keine Ahnung wie die anderen 3 aussehen, aber mit etwas Bürste und Rostlöser-Vorbereitung mache ich mir keine Sorgen ums Abreißen.


    Und dann auch mit Gummi weiter gemacht und endlich das Auspuffgummi in das Domlager rein. Viel Hebelwerk, ging dann aber auch viel flotter als gedacht. Wären die auch fertig für den Einbau mit den anderen Federtellern. Davon gibt es nur ein Vorher-Foto ^^ :


    Nein, ich war da nicht noch extra mit Dichtmasse dran. Die Monroe sind innen und außen mit recht viel Gummiüberzug versehen.



    Was mir gerade auffällt: Die geringe Tiefenschärfe vom neuen Handy ist für diese Doku echt unpraktisch =O .

    Wie das halt so ist - alles was ich mal für den anderen Kühler vorbereitet hatte kann ich von der Liste streichen ^^ .


    Habe endlich meinen Wunsch-Kühler bekommen :love: . 525er Netz inkl. Ausgleichsbehälter. Um die Position vom Lüftermotor und dem Kühler ansich bzgl. der Schläuche raus zu finden mal eben die Zarge getestet. Mit meinem großen Lüftermotor ist es auch kein Problem, der wandert ca. 5cm weiter zur Fahrerseite und ist dann sauber weg von der Unterdruckdose am Zündverteiler.


    Da ich kein Fan vom Schläuche knicken bin, kommt unten einer vom G2 mit leichtem Winkel zurück dran. Den normalen 90° würde ich sonst zudrücken beim Knicken. Der EG hatte dort zwar keinen anderen, ich kann aber auch nicht beurteilen ob der Kühler da ganz zur Fahrerseite gesetzt war. Ich werde ihn nur auf die 2. Stelle platzieren damit man noch sinnvoll an den Deckel kommt. Den Monster-Winkel vom Diesel brauche ich zum Glück nicht :D .


    Oben bin ich mir unsicher. Ich habe ja den Anschluß am Kopf zwischen 1 & 2. Eigentlich sollte der jetzige Schlauch sich so drehen lassen dass er sauber paßt ohne Knick. Beim EG gab es keinen anderen, die vom späten Cabrio und G2 basieren alle auf dem Anschluß zwischen 3 & 4 und sind daher gar nicht passend.

    Ich glaube ich frage die Tage mal beim Boschdienst nach ob die eine Idee haben für diese Messungen beim TÜV. Die waren zwar nicht perfekt für eine frühere Problemlösung aber hatten es immerhin versucht. Da wird wohl Wissen vorhanden sein.

    Schade dass die Mietwerkstätten keine Geräte haben :( .

    Kein Kat, einfacher 1B3 Vergaser.

    Der Gunson macht das schon richtig, hatte es mit anderen Wagen die wirklich mit solchen Werten eingestellt sind geprüft.


    Nach allem was ich finde und weiß paßt das Bild der Zündkerzen, hat sich über die Jahre auch nicht verändert wenn ich nach alten Bildern suche:


    Die Messungen bei der AU sind seit Ewigkeiten so. Was ich auf die Schnelle gefunden habe:

    2004 0,9 (anderer Besitzer/Ort)

    2014 0,00 (anderer Besitzer/Ort)

    2020 0,01

    2022 0,17

    2024 0,08


    Zeigt eher dass die heute die einfachen alten Fahrzeuge nicht mehr messen können beim TÜV.

    Moin,

    beim TÜV werden immer sehr komische Werte für den CO Gehalt gemessen. Die letzten Jahre war ich nicht dabei (Corona, komisch Termine), dieses Jahr war ich mal wieder bei der Prüfung vor Ort. Habe also gesehen dass er wirklich gemessen hat.

    Ergebnis: 0,08 %Vol (bis 3,50 wären sogar erlaubt)


    Neh, sicherlich nicht. Am Gunson hatte ich es letztes Jahr wieder auf 1,5 eingestellt nach dem es ja völlig verstellt war. Das hat sich auch nicht geändert.


    Warum kommen beim TÜV immer so komische Werte raus? War immer schon so gering was ich in den letzten TÜV Berichten habe bzgl. AU. Wie rechnet man sowas um?

    Danke für den Tipp Reinhard.

    Die waren mit dem Werkzeug für z.B. die vorderen Radlager sauber eingezogen, da ging nichts weiter. Damit merkt man ja auch sauber das "Stop, nicht weiter!". Vielleicht war die Mutter aber auch so nicht fest genug angezogen, solche Angaben hasse ich. Newtonmeter ist wunderbar. Aber so ein "bis es sich bewegen läßt", bäh :rolleyes: . Da hat auch jeder andere Kräfte zum Bewegen der Scheibe.

    Der TÜV hatte mir zu lose Radlager hinten gezeigt, also die heute mal wieder strammer gestellt. Können die sich setzen? Als ich da zuletzt dran war hat es komplett neue Radlager und Trommel gegeben. Und da war es gut eingestellt.


    Auch den Öldruckgeber getauscht. Den undichten VDO hatte ich ja getauscht gegen einen günstigen mit selber Kennlinie aber WK 1,5 bar. Heißes Öl war dann doch mit rotem Blinklicht ^^ . Im Nachbarforum bin ich über Anzeigen und Geräte via Aliexpress gestolpert. Mit passenden Werten und auf richtiger Kennlinie. Für 10 Euro mußte ich es probieren. Nach der recht schnellen Lieferung hatte ich mal den mit Druckpumpe eine Widerstandsmessung gemacht, Werte passen zur Kennlinie. Auch der WK wurde bei 0,5 bar aktiv. Heute verbaut, funktioniert einwandfrei. Werte passen, dicht ist er auch. Müßte man sich noch einen zweiten auf Lager legen, günstiger wird der VDO nicht mehr.


    Links der neue aus China, rechts die Zwischenlösung von KUS: