Ausbau zum Wohnmobil

  • Hallo in die Runde,

    ich bin die Neue (Juli 2020) und stelle euch hier mal meine etwas verrückte Bastelei an meinem Golf-3-Cabrio Baujahr ´94 vor. Damit erklärt sich auch gleich mein Name.


    In den Jahren 2018 und 2019 habe ich jeweils 4 wöchige Reisen mit meinem Blech-Schätzchen unternommen. Ich hatte alles Mögliche an Zeltequipement dabei und konnte so einfach drauflos von Campingplatz zu Campingplatz fahren. Ich war selbst sehr überrascht, wie klasse das ist. Ich habe viele tolle Orte gesehen und mit vorher ganz fremden Menschen die tollsten Gespräche gehabt. Wann immer es geht werde ich jetzt so auf "große Fahrt" gehen!


    Als das dann mit Corona passierte, sah ich mein Unternehmen in Gefahr. "Wird es überhaupt möglich sein, zu zelten?"



    Eine verrückte Idee schoss mir in den Kopf,- "bau dir doch ein Bett ins Auto". Die näher liegende Variante wäre eigentlich ein Bett in unserem Volvo Combi gewesen, aber nein - ich liebe mein Cabrio und das besondere Fahrgefühl. Vor allem schöne Landstraßen bei gutem Wetter - ich sag´immer "das ist wie Kutsche fahren". Mit Hilfe von Youtube-Videos habe ich meinen Beifahrersitz und die Rückbank ausgebaut und konnte erst dann ausmessen, ob die Länge für mich reichen würde. Um es abzukürzen, - es reicht. Nach ein paar Bastelleien und Tüfteleien, die mir einen Heidenspaß gemacht haben, wurde mein Projekt Wirklichkeit. Und ich war nun auch schon 3 Wochen lang mit meinem neuen, kleinen Cabrio-Womo unterwegs. Mein Fazit ist: Das war noch besser, als mit dem Zelt. Totale Freiheit. Keine Sorgen darüber ob es regnen könnte und ich dann ein nasses Zelt einpacken muss usw. Ein großer Vorteil ist, dass ich nicht mehr auf dem Boden herumkrabbeln muss und das Beste ist, dass ich bei offenem Dach dann auch gleich meinen super bequemen Liegestuhl habe und nicht erst groß irgendwelches Mobiliar aufbauen muss. Außerdem falle ich als Camperin überhaupt nicht auf,- außer auf dem Campingplatz ;)


    Der Wohnausbau ist ruck-zuck (durch das offene Dach) wieder ausgebaut. Sitze wieder rein und Oma kann wieder ihre Enkel durch die Gegend kutschieren.


    Ich werde zum Jahrestreffen kommen und freue mich natürlich besonders, dass es auf einem Campingplatz ist und wir nicht in einem Hotel untergebracht sind.


    Hoffentlich habt ihr auch ein bischen Spaß an dieser Geschichte. Auf meiner Reise wollte ich am liebsten jeden Golf-Cabrio Fahrer/in anquatschen:"hey, guck mal, was man mit so´nem Erdbeerkörbchen noch machen kann!"


    Ich bin stolz und glücklich! Das ist die Hauptsache, oder?

    :)

  • Herzlich Willkommen.

    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich die anderen können mich (Konrad Adenauer)


    1991 Golf 1 Cabrio 2h 98PS -verkauft-

    1996 Audi Cabrio 2,8l

    2014 Golf 7 Variant 2,0l TDI 150 PS

    1982 Simson Schwalbe KR51/2 PS keine Angaben :tüv:

  • Moin,

    also ich habe schon ein Bett auf meinem Cabrio transportiert aber auf die Idee da drin zu pennen bin ich nicht gekommen. Und ich kaufe mir noch extra einen Minivan um ihn zum Camper umzubauen :bird::D

  • Hallo und willkommen :!:


    Bei deiner Geschichte fällt mir einer meiner Lieblings-Sticker ein:



    ^^


    Allzeit gut Fahrt und ein schönes sonniges Wochenende - wenn wir uns mal auf nem Parkplatz zufällig treffen dann haust du uns mal ne ordentliche Dose Gulasch aufn Kocher :)

    * PROJEKT PHÖNIX *

    10 Leute sagten "das geht nicht". Ich hab´s dann gemacht weil ich nicht wußte das das nicht geht. :thumbup:

  • Na ist ja witzig.
    Herzlich Willkommen mit deinem Van...äh nee Cabriolife.


    Sicher ein tolles Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Ich geh mal schwer davon aus Du bist alleine Unterwegs. Dann ist das Mega. Mit 3 Personen (wie in meiner Familie) natürlich schwer umsetzbar dieses Wohnkonzept.


    Aber doch - coll. Morgens das Dach auf und die Hütte ist durchgelüftet.

    Viel Spaß weiterhin !


    Grüße Frank

  • Ist schön, so nett aufgenommen zu werden.

    So´n bischen Zugehörigkeitsgefühl tut echt gut. Vor allem, wenn man alleine unterwegs ist.


    Meine Familie hat zum Glück auch Verständnis für meine kleine Verrücktheit.
    Wenn ich demnächst das eine oder andere Familienmitglied mal mitnehmen möchte, muss ich mir allerdings echt was anderes einfallen lassen.:/

    Ich arbeite daran. Irgendso´n cooler Anhänger wäre vielleicht nicht schlecht.^^

  • Wilkommen! Tolle Umsetzung dein Cabrio zum Camper zu machen.
    ich dachte ja schon, mein Caddy wäre klein und gemütlich...

    aber das is ja noch mal ne Nummer "enger" :D


    Dann sind wir wohl zwei "im Auto Übernachter" beim Jahrestreffen!

    Freu mich drauf dass Auto in echt zu begutachten ;)

    Golf 1 Cabrio - Sportline - 2H - Renault Nervasport 17" - 148.000 km :huh:

    Golf 2 GTI - Umbau auf VR6 Turbo - Because Racecar =O

    VW Caddy - Alltags- und Transportkutsche :band:

  • Es ist schon etwas her - aber sie ist ihrem Lebens-Stil treu geblieben :thumbup:


    Ines hat sich allerdings ein Upgrade gegönnt - sie hat nun einen waschechten DDR-Wohnanhänger:


    https://www.instagram.com/cabriocamperin/?hl=de


    Vielleicht verirrt sie sich ja irgendwann noch mal hier hin :)

    * PROJEKT PHÖNIX *

    10 Leute sagten "das geht nicht". Ich hab´s dann gemacht weil ich nicht wußte das das nicht geht. :thumbup:

  • Was für ne verrückte Idee ein Golf Cabrio zum Camper umzubauen. Da wäre ich nie drauf gekommen. :D

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Dr.-Udo-Brinkmann-Gedenk-Video >klick<

    Ihr guter Stern auf allen Straßen....>klick<