Posts by Buster

    Moin,

    heute gab es nochmal neu:

    Zündspule und den Zündkabelsatz .. somit haben wir Alles einmal durchgetauscht ( bis auf die Lambdasonde )


    als Haupt-Fehlerquelle haben wir den LMM ausgemacht.

    Aktuell ist ein anderer , gebrauchter ( mit noch versiegelter CO-Schraube ) eingebaut.

    CO-Wert liegt zwischen 0,15 und 0,2% , Zündung wurde nochmals gem. Wiki eingestellt.


    der Leerlauf ist nun erheblich ruhiger und die Gasannahme ohne "Gedenksekunde" .. während der 10 Km Probefahrt lief er zufriedenstellend , wir haben ihn auch ca. 30 Min. im Leerlauf laufen lassen ,- auch ok ...


    .. jetzt hoffe ich dass das plötzliche Absterben auch nicht mehr vorkommt

    Ich habe vor ein paar Wochen ein Zündsteuergerät in der Bucht bestellt ( k.A. mehr welcher VK ),-


    Endpreis 18€ mit kostenlosem Versand .... zugegriffen.


    Jetzt habe ich das Ding mal eingebaut um einen Fehler „einzukreisen“ .... der Stecker passte schon nur mit Kraftanstrengung drauf ... und prompt springt der Motor nicht mehr an :( ....


    Ich habe dann das Teil mal geöffnet um mal zu sehen was da so drin ist .... und bin etwas erschrocken!


    Ich arbeite selbst in der Leiterplattenfertigung und kenne mich da ein wenig aus ... :( Bauteile krumm und schief gesetzt , Kontaktpins fliegend verdrahtet ...



    Nicht einmal die Vergussmasse zum Schutz der Bauteile vor Feuchtigkeit ist ausreichend aufgebracht worden.


    Das Teil geht gleich in die Tonne ...



    .. und wieder bewahrheitet sich der Spruch: „Wer billig kauft, kauft 2 mal“

    Im August, gleich nach dem JT habe haben wir meinen 2H-Motor und das AUG gegen ein Paket aus


    2E mit 2H-Kopf und ein ATH-Getriebe getauscht. Nach anfänglicher Euphorie nervt mich das Auto mittlerweile tierisch. Nicht nur, dass immer irgendwo `ne kleine Ölpfütze liegt wo der Wagen stand .. aber .. diese „Kleinigkeiten“ habe ich mittlerweile fast im Griff ..


    Der Leerlauf ist etwas unruhig,- als wenn leichte Zündaussetzer dabei sind. Während der Motor läuft gibt`s plötzlich `nen leichten Gasstoß ( fettet an) .... oder er stirbt urplötzlich ab ( springt aber auch sofort wieder an ).. das passiert nach 2 Minuten oder erst nach 20 Minuten ... ich kann mir da keinen Reim drauf machen.


    Beim Fahren merkt man das Alles nicht ,- allerdings stirbt er auch mal bei Abbiegen ab :(


    Da ich ein fehlendes Massekabel ( von der Spritzwand zum Zylinderkopf ) erst nach ca. 12 „Betriebsstunden“ gefunden habe, hatte ich u.a. den Verdacht auf ein nun defektes Motorsteuergerät.


    ... das war es aber nicht. Jetzt hoffe ich auf Euer Schwarmwissen ..


    Allgemeine Konfiguration:


    2E-Block mit 2H Kopf, dementsprechend 2H-Krümmer und AGA, 2H Ansaugbrücke, Einspritzdüsen VR6, Einspritzleiste wurde auch von meinem 2H übernommen, Kabelbaum zu den Einspritzdüsen ist neu aufgearbeitet, Zündkerzen sind neu, Zündverteiler/ Kappe/ Läufer ist Alles 2E und neu,


    Der Motor wurde neu abgedichtet, der Kopf überarbeitet ( VS-Dichtungen etc. ) , Kompression ist mit 11Bar auf allen 4 Zylindern gemessen.


    Bisher ausgetauscht ( und bei „Nicht-Verbesserung“ teilweise wieder zurückgetauscht )

    • Motorsteuergerät ( original 2H )
    • Zündsteuergerät
    • Zündkabel-Satz ( gebraucht gegen gebraucht )
    • BDR ( 2H )
    • Blauer Temperaturgeber ( mehrmals, gegen verschiedene Qualitäten )
    • Klopfsensor

    Mittlerweile ist die CO-Einstellung auch schon wieder verwurstelt .. da müsste ich dann auch nochmal ran.


    Noch nicht getauscht: Lambdasonde ( ist ne Gebrauchte ), LMM und (Verdacht) Hallgeber im (obwohl neuen) Zündverteiler.



    .. habt Ihr noch ne Idee?

    Am 14.08. im Internet ein Zündsteuergerät bestellt, am 21.08. steht der Zusteller (wieder mal) bei mir und teilt mir mit, er hätte gestern ein Päckchen für mich gehabt, welches total zerfleddert gewesen wäre und er hätte es von sich aus retourt...


    Bei egay steht auch unter „Zugestellt“ „zweiter Zustellversuch“.. kommt mir zwar komisch vor, aber ich warte mal ab.


    Mittlerweile sollte das Teil dann ja mal ankommen bei mir,- also heute Anfrage via egay an Verkäufer „nicht erhalten“ .. geht nicht, weil es ja offiziell angeblich zugestellt wurde .


    Also: Teil ist lt Aussage Zusteller retour gegangen, VK und Ich haben die Information „Zugestellt“


    ...super! .. muss jetzt wohl wieder was bestellen was mit DHL geliefert wird und den Zusteller gleich in den Schwitzkasten nehmen! :evil:

    Moin Moin,

    ich hatte auch gerade das gleiche Problem.

    Öldruckkontrollleuchte geht im warmen Leerlauf immer an.. bzw. flackert ... meine 0-5 Bar-VDO-Öldruckanzeige löst aber nicht zufriedenstellend auf ( Geber am Zylinderkopf ) .

    Weil es nun der "Tausch-Motor" mit den Gebern des Ursprungsmotors ist, bin ich mir sicher das die Geber OK sind.

    Also: Öldruckmessung;

    zuerst am Ölfilterflansch : kalt bis zu 5 Bar , dann warm bis runter auf 1,5 Bar

    dann am Zylinderkopf: kalt bis 2 Bar dann je wärmer desto weniger, bis 0,2 oder sogar weniger ( Anzeige auf der Messuhr zeigt fast nichts mehr an)


    .. es gibt nun auch Geber für den Flansch mit `ner 0,9 Bar Schaltschwelle,- aber das löst ja nicht das Problem...


    Ich habe dann die Ölpumpe ausgetauscht; die verbaute im "Tausch-Motor" war eine von Topran .. also auch schon mal getauscht .. die neue ist nun von FEBI .. und ich habe auf einen Schlag am Flansch, warm 2,2 bar + und am Kopf warm 1,0 Bar Öldruck.


    Öl: 15W40

    Der "Tausch-Motor" ist komplett revidiert und hatte vorher selbstverständlich nur knapp 130TKm gelaufen ;)


    ..jetzt ist mir wohler 8)

    Kleines Veto meinerseits,

    Bin um 13:50Uhr zum Zeltplatz spaziert, aber leider waren alle schon unterwegs.

    Bin dann planlos hinterher gefahren, leider ohne Erfolg.

    War trotzdem eine schöne Tour, haben auch mehrere getroffen die die Kolonne gesichtet und uns in alle Richtungen geschickt haben.

    Naja nächstes Jahr bleib ich am Platz bis es losgeht ;)

    ... Programmheft nicht angeguckt! 😜 da stand die Strecke ald QR-Code drin .. hinterherfahren war so angedacht damit wir nicht alle auf einmal dort ankommen

    ... hier gibt`s nochmal Bilder:

    Edersee 2021
    Vom 05.-08.August 2021 fand im Campingpark Teichmann unser GolfCabrio.de-Jahrestreffen statt. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für die schönen Tage…
    www.golfcabrio-ig.de

    Das Jahrestreffen 2021 ist „überstanden“...


    Das Wetter war diesmal nicht immer so der Hit, aber zu den wichtigsten Momenten ( z.B. auf der Staumauer ) passte es dann ja doch.



    Diesmal dabei waren:


    112 Erwachsene, davon 39 IG-Mitglieder


    12 Kinder (3-15)


    71 Fahrzeuge


    21 Wohnwagen/Wohnmobile


    40 Zelte


    14 Hunde


    .. also fast die gleiche, hohe Beteiligung wie im letzten Jahr.


    Wir bedanken uns bei Euch allen für die schönen Tage, für die vielen helfenden Hände


    und freuen uns auf das Wiedersehen mit Euch im August 2022 ( 05.08.-07.08.2022 )

    .. bleibt gesund

    unser nächstes Jahrestreffen findet vom 05.-07.August 2022 auf dem Campingplatz Teichmann statt.


    Die Wiesen sind vom 01.08. bis zum 07.08.2022 für uns reserviert.

    Anmeldung zum Aufenthalt/ Übernachtung wird zukünftig direkt beim Ferienpark Teichmann geschehen.


    Damit die Jahrestreffen-Orga weiterhin funktioniert, werden wir trotzdem für unsere Zwecke eine Anmeldung freischalten, die Ihr dann bitte auch ausfüllt und abschickt.


    Beginn der Anmeldephase wird in 2022 rechtzeitig bekannt gegeben.