Posts by avopmap

    Da ist nichts rausgerutscht.

    Wenn du den Metallteil des Flansches umfasst und hoch und runterdrückst und dann Spiel feststellst, dann ist mindestens ein Lager des Differentials defekt.


    Difflager hört man aber in der Regel kurvenunabhängig.


    Vermute eher Radlager.

    Italien ist nun beendet. Dort bin ich recht wenig (mit dem Auto) gefahren. Dafür bin ich mit dem Boot recht viel unterwegs gewesen.


    Der ganze Bootskram wurde dann vorgestern auch wieder ins Auto gestopft, das restliche Zweitaktgemisch dem Golftank zugeführt 8), der ganze Campingkram abgebaut, verstaut... so geht auch ratz fatz ein Tag vorbei.

    Gestern bin ich dann über Mailand, Turin über den Col (Pass) de Mongenevre nach Saint-Crepin (ein kurzes Stück hinter Briancon) gefahren.In der Nähe war ich schon einmal (war ich eigentlich schon in ganz Frankreich...), sehr schön!


    Habe mir im Winter ein Fulli-Maut-Badge besorgt und kann jetzt so durch die Telepass Spuren in I und F fahren, das ist sehr entspannt. Mit dem Volvo machte mir das nie was aus, E-Fenster, Automatik, ein schnelle Sache. Aber mit das Cabrio ist halt doch schmaler und tiefer, Fenster manuell und jedes Mal wieder mit der ganzen Chose anfahren und das nervt dann schon. Und in Italien stellen sie sich manchmal auch ein bisschen doof an den Mautstationen an. Ein Gefummel und Kartengestecke geht dann da manchmal vor einem los, am besten noch mit aussteigen :rolleyes:.


    Heute bin ich dann ca 200 km weitergefahren in Richtung Westen, über den Col de Cabre, an der Drôme entlang. An einem Autotreffen in Savines-le-Lac bin ich vorbeigekommen. Ich hätte gerne angehalten, aber das ging da wirklich eng zu und ich war gerade erst losgefahren. Da standen ein paar echt schöne Wagen. Dort stand viel Französisches Blech, aber auch ein silberner 1er "Golf GTI 1800" (stand so auf dem Heckklappenschild) und ein FL Cabrio mit BBS (oder so) Felgen.


    Bin nur Landstraße gefahren und nun in der Nähe von Loriol-sur-Drôme. Habe mir einen Camping mit Pool gegönnt.

    Hier ein Link von der Strecke hinter dem Col de Cabre bis ungefähr Die. Im Prinzip seht ihr dort einige Gründe, weshalb ich Frankreich so sehr liebe. ❤️https://youtu.be/x9aW4DE1AkQ


    Der Golf läuft... seitdem der Leerlauf höher eingestellt ist ist auch das ruckelige Fahren im Stau mit eingelegtem Gang und kein Gasgeben vollständig weg.


    Anbei ein paar lose Bilder.

    Mein 8 Jahre alter LRT Krümmer war übrigens auch krumm als ich den Motor überarbeitet habe, auf der Beifahrerseite hatte sich mehrfach auch der Stehbolzen samt Mutter wieder gelöst.

    Das Deckblech für die Ansaugluft hatte ich damals bei Einbau nicht mehr verwendet.


    Hab ihn planschleifen lassen.

    Ich kriege so eine Bescheinigung von VW - da müsste halt z.B. drin stehen, dass sich das 98PS Cabrio dafür einigt weil die Bodengruppe vom Scirocco 2 ist, den es bis max. 139PS gab und es somit unter 20% sind oder sonst einfach dass die Festigkeit reicht und man Bremsanlage xy (z.B. Scirocco 2 16v) nachrüsten soll.

    Also, wenn, dann musst du die Fragestellung anders formulieren, quasi durch die Hintertür: Hat das Golf Cabriolet die gleiche Bodengruppe wie der Scirocco 2 mit 139 PS?


    Mir hat VW damals bestätigt, dass aus Ihrer Sicht nichts gegen die stärkere Bremsanlage des Polo 6N2 GTI im 6N1 (75 PS...) spricht wenn die entsprechenden Komponenten (Hauptbremszylinder, Bremssättel, Scheiben, Beläge gem. Reparaturleitfaden) verwendet werden. Dabei war dann ein Ausdruck der Zuordnung der Bauteile aus dem Repleitfaden.

    Ob die das heute noch machen wage ich aber stark zu bezweifeln.

    Wie sieht es denn aus wenn das Auto in Deutschland zugelassen wird, TÜV und Eintragungen bekommt und dann wieder in die Schweiz exportiert wird?

    Ist vielleicht nur ein entferntes Problem, aber die Kontrolle dauert drei Sekunden:

    Zieh mal das kleine Schläuchlein in Fahrtrichtung rechts und oben an der Ansaugbrücke ab. Das ist der Unterdruckanschluss des Benzindruckreglers. Dann Zündung ein. Sudelt dort Kraftstoff raus? Wenn ja wäre das schonmal ein (mögliches) Problem mit dem zu fett laufen.

    Ich hatte das irgendwann schon einmal geschrieben: Meines Wissens ist der größte Kühler beim G1C mit 2H der 191121253N, der ist 525 breit und hat ein Hochleistungsnetz im Vergleich zum normalen 525er. Den 191121253N habe ich bei Classicparts als Originalteil bestellt und es ist ein Marston Denso geliefert worden (VW OE Teil).


    Veränderung der Öltemperatur zum etwas angeschmuddelten Originalkühler selbst unter sehr widrigen Bedingungen (siehe Avatarbild) Annähernd gar nicht. Kühlerpappen mit/ ohne: auch nicht. Im Gespann 106 Grad, wenn er sehr sehr böse arbeiten muss und es extrem Warm draußen ist max (ich meine) 120 Grad.


    Wenn man 20 Minuten Vollgas Autobahn fährt bei 5000 Umdrehungen, dann macht der (vielleicht zu nd nach weiterer Zeit) was aus. Ich habe bei AB Höchstgeschwindigkeit da aber auch da noch nie mehr als 110 Grad stehen gehabt.


    Ich schenke dem Motor nichts!


    Daher ist meine Meinung (!): Der normale Kühler reicht sehr sehr gut aus. Auch mit dem Klimakondensator davor (habe ich ja auch ausprobiert). Aber das ist meine Meinung/ Erfahrung.


    Ich würde die Peripherie und vor allem zu allererst die Sensoren prüfen.


    Gruß

    Rene

    Nee, der sollte eigentlich den 525er und ergänzend mit Hochleistungsnetz haben. Foto bitte!

    Ich meine, dass ich deinen Motorraum schonmal auf nem Foto gesehen habe, und da war es der richtige Kühler.


    Aber ernsthaft: Selbst mit nem 430er, Automatik und Klima muss man schon gewaltig was falsch machen damit der so heiß wird bzgl Öl. Mess auch mal mit Infrarotthermometer nach. Wenn man den falschen Geber hat kommen solche Werte auch zustande. Bei mir sind es 8 Grad mehr wenn ich nur das Licht einschalte, da liegt es wohl an der Masse des

    Kombiinstruments.

    Ich habe auf jeden Fall Material von TRW gekauft, Bremstrommeln, Backenset und Federn, Bremszylinder.


    Lager von INA oder SKF.


    Trommeln lackiert mit so ner Zinkfarbe. Das hält seit Jahren bis heute gegen Rost, allerdings auch kein Winterbetrieb.

    Könnte es sein, dass du da den Stecker des Blinker/ Fernlichthebels hast? Der vom Wischer ist meine ich auf den anderen Seite.


    Oder liege ich da falsch?

    Fake News - da ist schönes Wetter im Video. Das kann nicht von 2024 sein. :D


    Geniess den Urlaub, schaut top aus!

    Danke!

    ja, ich hatte sehr viel Glück! Das Zeitfenster, auch an den anderen zwei Tagen, war genau so, dass ich nicht naß geworden bin und fast dauerhaft offen fahren konnte.

    Gruß
    René

    Am Samstag bin ich in den Urlaub losgefahren, zwei Zwischenstops. Die Fahrt habe ich mit einer Kamera im Zeitraffer aufgenommen. Das wollte ich immer schon einmal machen.


    1100 km, Verbrauch 10,1 Liter. Alles problemfrei. Ich habe überlegt, ob ich auf der gesamten Strecke auch nur einmal irgendein Auto oder LKW bewusst überholt habe. Ich habe es nicht! Außer in nem Autobahnkreuz wo mehrere Fahrspuren in mehrere Richtungen gingen.


    Hier der Abschnitt zwischen Feldkirch (Österreich), Liechtenstein, St. Luzisteig, Landquart, Davos, Flüelapass (mit Schnee) bis Silvaplana.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Irgendwelche Verkehrsverstöße brauchen nicht gemeldet werden. ;)

    Lagerschalen der Kegellager? Das ist ganz einfach. Gehäuse in Backofen, Schale in Tiefkühler und dann fallen die da von alleine rein. Selbst mit Presse habe ich das so gemacht bzw. Gehäuse mit Heißluftfön, dann musste man das aber noch einmal mit nem passenden Druckstück und Hammer einmal hinterher. Zur Sicherheit mache ich das auch immer!


    Die Nadellager haben keine Hülse bis auf eines.

    ... die billigste Presse, ich glaube 12 Tonnen, oder sogar 20?


    Die beste Presse nützt nix, wenn man nicht Material zum abstützen und Druckstücke in den vielfältigsten Variantionen und Längen hat.

    Ich habe Lagerschalen und Lager und irgendwelche Rundstücke nie weggeworfen...


    ABER: Schutzbrille auch dazu kaufen. Wenn so eine Lagerschale platzt, dann gute Nacht!


    EDIT: Diese "Bauschmerzenpresse" habe ich gekauft. Machen wir uns nix vor. Ob die 100 oder 200 Euro kosten ist wurscht, qualitativ sind die alle schlecht wenn man genau hinschaut. Macht auch keinen Unterschied ob 100 Euro für "grausam schlecht" oder 200 Euro für "unfassbar schlecht". Ich habe damit aber bislang ALLES aus- und eingedrückt bekommen.