avopmap - Golf 1 Cabrio Sportline

  • Impulskauf beim Hornbach am Samstag: So eine Endoskopkamera.


    Damit habe ich heute mal in den Endschalldämpfer (IMASAF, müsste seit 2013 drin sein) reingeschaut. Von außen sind Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer noch top, hatte damals alle Nähte und Falze dick mit Zinkspray eingesprüht.


    Von innen konnte man ja nichts sehen: Im Endschalldämpfer habe ich nur ganz vereinzelt und überflächlich hier und da etwas Rost gefunden. Echt gut, das hätte ich nicht gedacht. Beim Mittelschalldämpfer konnte ich nicht reinschauen. Da musste ich im Sommer letzten Jahres mal mittig mit dem Fäustel draufkloppen, da rasselte irgendwas drin.


    Desweiteren habe ich in den vorderen rechten Längsträger reingeschaut, bis runter zur Mutter der hinteren Querlenkerverschraubung: Kein Rost zu sehen, nirgends. Alles grau mit so ner fettigen Schicht drüber. Diese eingeschweißte Mutter ist zylindrisch und am Ende geschlossen. Da habe ich jetzt aber keine Bilder von gemacht.

  • Schade - gerade der Längsträger mit der eingeschweißten Mutter hätte mich interessiert....

    du schaust doch bestimmt auf der linken Seite auch noch nach ==> bitte Bild(er) machen!


    Danke vorab - Stefan

  • Die Erfahrung habe ich auch gemacht: für das Geld, was sie kosten, sind die IMASAF-Teile erstaunlich gut, zumindest beim G1C. Beim 86C (Polo) ist das ein anderes Thema. Ich habe auch immer mit einer Endoskopkamera geliebäugelt - mal eben durch die Einschweißmutter der Lambdasonde den Kat checken usw. ohne die ganze AGA rausnehmen zu müssen usw., schon geil. Aber wie so oft ist es dann bei speziellerem/hochwertigem Werkzeug: wenn man es nicht hat, braucht man es - wenn man des hat, braucht man es nicht (mehr). Genau wie bei mir z.B. das große Bördelset für Bremsrohre - nach dem Kauf haben nur Freunde und Verwandte davon profitiert... :S

  • 34,95 € oder so :-) Hab mich heute mal in die hinteren Längsträger begeben. Da sah das auch gut aus.


    Foto von der Einschweißmutter im Längsträger vorne mache ich noch.

  • Hab mir vor nen paar Wochen auch ne kleine Endoskopkamera aus Amazonien gekauft, bin aber noch nicht zum praktischen Einsatz gekommen, zum Schrauben ist die Garage zu klein (und zu kalt..).

    Aber mit Bildern von der Querlenkerschraube kann ich dienen, aber nur klassich per Handy ;)


  • Jupp, genauso sieht das bei mir auch aus.


    Das ist rosttechnisch eigentlich ganz gut und sinnig konstruiert dort. Wenn man mal davon absieht, dass man die Mutter da nicht rausbekommt.

    Da ist eine winzig kleine Stelle bei den mehrlagigen Blechen, die man frei halten sollte. Sieht aus, als wenn das nicht sauber gemacht ist und eine kleine Lücke "aus versehen" übriggeblieben ist, hat aber wohl einen Sinn. Dort, und nur dort, kann das Wasser ablaufen wenn von oben durch den Längsträger was reinkommt.

  • Hab mir vor nen paar Wochen auch ne kleine Endoskopkamera aus Amazonien gekauft, bin aber noch nicht zum praktischen Einsatz gekommen, zum Schrauben ist die Garage zu klein (und zu kalt..).

    Aber mit Bildern von der Querlenkerschraube kann ich dienen, aber nur klassich per Handy ;)


    VIELEN DANK für die beiden Bilder !! :thumbup:


    Gruß Stefan

  • Habe weiter mein Tanksystem vervollständigt (bzw.: letztes Teil kommt noch): Der Tankdeckel ohne Dichtung.

    Ausgangsituation, welche ich ja schon lange habe/ hatte: Heiße Temperaturen, Anhängerbetrieb, Stau... man darf keine Zigarette anzünden, das Atmen fällt ob der Dämpfe schwer. :-) Wenn man am Auto steht stinkt es nach Benzin.


    Habe die Durchgängigkeit des Aktivkohlebehälters und des ganzen Schlauchgedöhns samt des Ventils geprüft als ich die Antenne ausgetauscht habe, mit einer Fahrradluftpumpe. "Gefühlt" war es in Richtung Tank verstopft, nach einem "gefühlten" plopp hatte ich Durchgang zum Tank und es blubberte schön da drin. Allerdings suppte die Luft samt Benzin auch am Tankdeckel raus. Kann auch sein, dass das Benzin im Überlauf einfach zurück in Richtung Tank gedrückt wurde. Der Tank ist randvoll.


    Tankdeckel hat keine Gummidichtung mehr, heute habe ich einen neuen Deckel von Hella bestellt. Die Dichtung konnte ich ad hoc nicht finden.


    In der neuen Saison muss ich dann mal schauen, ob die Gase dann nun auch ihren Weg gehen und vor allem: Ob der Tank auch ordentlich nachbelüftet wird.

  • So, ich dachte ja, ich hätte jetzt so ziemlich alles an Technik mal neu gemacht. Jetzt ist die unterm Wagen liegende Spritpumpe am quaken. Ganz leicht erst, aber ich habe die Teile (Tankpumpe, Außenpumpe, Filter) schonmal bestellt... bei einem Händler, bei dem ich eigentlich nicht mehr kaufen wollte. Aber dank Corona erschien mir das jetzt sinniger.


    Tank wird jetzt erstmal leer gefahren.

  • Da ich jetzt immer Überdruck im Tank hatte, habe ich das Sicherheitsventil heute NOCHMAL ausgebaut. Es funktioniert. In Richtung Tank ist Durchgang, in Richtung AKF mäßiger Durchgang, was laut Reparaturleitfaden auch normal ist.

    Wenn man es kippt, schließt es. So war es auch vor einigen Wochen. Mit einer Luftpumpe habe ich nochmal Druck auf das System gegeben, sowohl zum Tank als auch zum AKF war Durchgang.


    Ich habe dieses Dings jetzt ausgebaut und die beiden Schläuche mit einem Verbindungsröhrchen verbunden.


    Angekommen sind heute die Haupt- und die Förderpumpe (Bosch und VDO habe ich bestellt). Die Pumpe macht zur Zeit keine Geräusche. Haben ist aber besser als brauchen, sofern ich noch in den Urlaub fahren kann, werde ich die Teile noch einbauen.

    Gruß
    René