Wie reinigt ihr eure Stoffsitzbezüge?

Neue Seite 3

GolfCabrio.de   Wandkalender 2021, es können Fotos eingereicht werden  Info

  • Ich fahre die Sportline Innenausstattung, mit welcher ich höchst zufrieden bin. Leider haben die Sitze (Wangen und Flächen vorne) immer irgendwelche Schmutz / Schweiß oder Salzränder. Geputzt habe ich bislang mit nem Hagerty Naßreiniger, mit diversen Trockenreinigern. Das Ergebnis sieht jedoch leider nicht so aus, wie ich es gerne hätte - einfach sauber. Was für eine Alternative könnte man angehen, bevor ich abziehe und wasche.


    Gruß und Danke Jörg

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."
    Walter Röhrl

  • Besser als mit nem Naß-Sauger oder auch Waschsauger genannt ?


    Da kommt wirklich nur noch abziehen und Badewanne...


    In meiner Werkstatt benutzen wir sowas --> https://www.ebay.de/itm/WISCHIWASCHI/123888879967


    Das geht ziemlich gut - teurere sind unterm Strich gesehen auch nicht besser...


    Reinkippen tun wir sowas --> https://www.ebay.de/itm/PUTZI-PUTZI/322393583717


    Gruß !

  • so mache ich das auch. Zusätzlich kann man vorher nen Polsterschaum nehmen und mit.ner weichen Bürste einreiben. Dann Tornado und Waschsauger. Wird perfekt. Den Sitz am besten ausbauen!

  • Sitze ausbauen .... mit Wasserschlauch Stoff und Polster tränken, Waschpulver aufstreuen und mit weicher Bürste einarbeiten .... mit viel Wasser spülen, ggf wiederholen bis das ablaufende Wasser sauber bleibt. ... Dann die Sitze drei Tage in der Sonne trocknen lassen ......

    Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto .....

  • Nicht das Reinigungsgerät ist das Geheimnis, sondern das Reinigungsmittel. Weiterhin sollte man die Hemmung irgendwie die Sitze zu nass zu machen ablegen. Der Sprüher vom Putzie oder wie der Reiniger auch immer heißt ist zwar ganz nett aber viel zu schüchtern. Nehmt einen Eimer warmes Wasser und eine weiche Bürste und spart nicht mit Wasser. Nutzt die Chance, dass unsere Sitze noch einfach aus und einzubauen sind. Als Reinigungsmittel benutze ich einen Polstereiniger von Kärcher bei dem das Imprägniermittel schon mit drin ist.


    Gruß Michael

  • nichts .... wenn man es denn kann :)


    Wobei der Dreck ja nicht nur im Bezug sitzt .... auch die Plster sind voll damit ...... deshalb bin ich auch für viel Wasser wie Goca93 ..

    Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto .....

  • Was spricht dagegen die Bezüge abzuziehen und in der Waschmaschine zu waschen?

    Ich denke der Arbeitsaufwand bei dem es wirklich Zeit kostet sie abzuziehen vor allem die Sitzfläche. Dann das Problem mit den Hülsen für die Kopfstützen. Wenn man es noch nie gemacht hat dauert das seine Zeit.

    Ich habe sie immer ausgebaut und dann mit einem Hochdruckreiniger bearbeitet. Jeder Hochdruckreiniger lässt sich so einstellen das er so gut wie ohne Druck arbeitet und damit kann man schon mal das Reinigungsmittel auftragen und einwirken lassen. Nach ca. 10Min. dann so lange mit dem Hochdruckreiniger bearbeiten bis nur noch klares Wasser abläuft.

  • Der Aufwand ist mir bewusst. Ich habe bei meinem altem 4er Jubi die Bezüge abgezogen um die Polster zu tauschen. Und ich bin seit 2013 dran meinen Genesis neu zu machen. Auf paar Tage kommt es da nicht an.

    Habe nur Bedenken wenn ich die Bezüge in der Maschine wasche das sich da was auflöst oder kaputt geht. Meine Sitze haben die VW Sitzheizung. Können die Drähte rosten? Polster kommen auch neu.

  • Ich habe die Sitze, Rückbank und Teppich mit dem Waschsauger von Kärcher und dem Petzoldts Reiniger behandelt. Viel Wasser vorweg, Reiniger aufbringen und einbürsten, und dann langsam im Kreuzgang mit viel Wasser mit Reinger vermischt absaugen. Was da nachher im Schmutzwassertank war, verkaufen die bei Unox als Ochsenschwanzsuppe...