Autotrailer - Ladungssicherung

  • Hola und Gruesse aus dem heissen Andalusien!


    Montag geht es auf grosse Fahrt mit Autotrailer (ca. 2600KM). Der Russen Jeep (UAZ Hunter) soll nach Deutschland (weil hier nur extrem schwer zuzulassen) und dort dann auch verkauft werden. Auf der Rueckfahrt moechte ich meinen US Caddy 1 (Restaurationsobjekt) plus soviele Teile wie moeglich aus der Scheune in DE mitnehmen.


    Da ich das erste mal mit Autotrailer fahre, bin ich mir unsicher ob ich das Russenmonster so richtig gesichert habe. Mein spanischer Trailer ist ein wenig anders als die aus Deutschland in den Youtubevideos. Stuetzlast habe ich beachtet. Hatte die Karre zuerst VIEL zu weit vorne so dass ich die Personenwage geschrottet habe ;)



    Hier also meine geplante Sicherung hinten:

    Und so sieht es vorne aus. Da ich mangls Aufnahmpunkte fuer die Haken nicht weiss ich wie das ueber die Reifen machen soll, habe ich es ueber die Vorderachse gesichert:



    Kann mir jemand sagen ob das so o.k ist oder falls nicht, einen Vorschlag machen wie es richtig waere?


    Ich habe es parallel auch im golf1.info Forum gepostet weil doch nicht alle in beiden Foren lesen und ich kein Risiko eingehen moechte.


    Vielen Dank und sonnige Gruesse



    Kay

  • Hallo Kay,


    es werden nur die Reifen verspannt. Nicht die Karosse! Die Karosse muss auf dem Hänger wippen können.


    Ob du die speziellen Reifenspanner nimmst, oder welche die durch die Felge gefädelt werden ist egal. Mit den Reifenspannern schont man den Lack der Felge.

    Ich finde aber, dass du die Reifenspanner zu nah an den Reifen am Hänger hast, das ist ein ungünstiger Winkel.

    Viele Grüße Horst

  • Hallo Horst,


    d.h. ich darf den nicht ueber die Achsen festzurren?


    Kann ich dann einen Haken in die Felge einhaken und den anderen irgendwo am Haenger? Weil das wuerde wohl auch noch gehen......

  • Hallo, bei den Reifen hinten fst alles richtig gemacht, aber jeweils der vordere Anlenkpunkt ist zu nah am Reifen, der Gurt also zu steil. Da ich von einer Starrachse vorne ausgehe, ist das, was Du gemacht hast, prinzipiell ok, aber auch hier wieder der Winkel zu steil.

    Wenn ich es richtig sehe, hat der Trailer eine Gitterstruktur. Geh mit den vorderen Spanngurten so weit wie möglich nach vorne. Und wenn Du - wie Du ja schreibst - zu weit vorgefahren bist, setze zurück. Das Zugfahrzeug wird es Dir danken ;)

    [FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Blue"]cogito ergo sum hic falsus[/COLOR][/FONT]

  • Wenn du wie debugger geschrieben hat eine Starrachse hast, wäre das ok, wenn das Auto frei in den Dämpfern wippen kann, aber ich würde es trotzdem nicht machen. Über die Reifen das reicht.


    Und der Winkel muss flacher sein, sonst ist die Reislast vom Gurt zu schnell überschritten.


    So soll es ungefähr aussehen:


    Viele Grüße Horst

  • Ich mach das immer so: (wie bereits erwähnt über die Reifen)





    Wichtig ist das du nichts von der Ladefläche aus gesehen JENSEITS der Stoßdämpfer festzurrst. Die Karosserie darf ruhig wabbeln wie sie will.


    Falls du dir so einen Trailer leihst: Die Gurte kannst du ebenfalls gegen Kleingeld mieten.


    Bei deinen ersten beiden Bildern oben kriege ich persönlich Angst.

    * PROJEKT PHÖNIX *

    10 Leute sagten "das geht nicht". Ich hab´s dann gemacht weil ich nicht wußte das das nicht geht. :thumbup:

    Edited once, last by PHOENIX ().

  • Ich finde die Gurte so wie auf den ersten Bildern günstiger mit dem flacheren Winkel.

    So wie Phönix geht auch, nur hatte dabei Schwierigkeiten mit der Ratsche unter dem Schweller.

    Klasse ist bei ihm wie die langen Gurtenden in den Türen verschwinden..

    Egal wie du es machst alle Räder richtig stramm anziehen. Dabei können die Reifen ruhig etwas gequetscht werden.

    Gutes Gelingen

    Immer ne Handbreit Luft vorm Kühler



    aktuell Gol1 Cab 93 Sonne,

    E91 IX Winter,

    Fabia Stadt

  • So wie das auf den Bildern aussieht hat Kay schon die richtigen Gurte, nur falsch angewandt. Der Trailer ist auch geeignet dafür. An den Streben kann eingehakt werden.


    Ansonsten genau so festzurren wie am Phoenix zu sehen.


    Unterm Schweller wird er bei nem UAZ keine Platzprobleme mit der Ratsche haben. ;)

  • So wie das auf den Bildern aussieht hat Kay schon die richtigen Gurte, nur falsch angewandt. Der Trailer ist auch geeignet dafür. An den Streben kann eingehakt werden.


    Ansonsten genau so festzurren wie am Phoenix zu sehen.


    Unterm Schweller wird er bei nem UAZ keine Platzprobleme mit der Ratsche haben. ;)


    Einspruch.

    Die Gurte von Kay kann man nicht so anwenden wie am Bild von Phoenix.


    Die Gurte von Phoenix haben für diese Montage einen zusätzlichen Haken.

    Viele Grüße Horst

  • Einspruch.

    Die Gurte von Kay kann man nicht so anwenden wie am Bild von Phoenix.


    Die Gurte von Phoenix haben für diese Montage einen zusätzlichen Haken.

    Stimmt, is mir jetzt auch aufgefallen. Das ist ja ein ganz anderes System. Aber wenns funktioniert is ja gut.


    Ich hatte mein Cabrio auch mit den Gurten wie am Phoenix gesichert.

  • Einspruch.

    Die Gurte von Kay kann man nicht so anwenden wie am Bild von Phoenix.


    Die Gurte von Phoenix haben für diese Montage einen zusätzlichen Haken.

    Auch bei Kay's Gurten sind 2 Haken. am langen Gurt und an der Ratsche, bzw die Ratsche kann auch noch an einem kleinen Gurt sein.

    bei der Höhe des UAZ ist natürlich genug Platz unten.

    Einhängen Haken an der Felge ist bei Alus - die der UAZ nicht hat - nogo. Wenn dann nur mit Schlaufe durch die Felge.

    Immer ne Handbreit Luft vorm Kühler



    aktuell Gol1 Cab 93 Sonne,

    E91 IX Winter,

    Fabia Stadt

  • Danke fuer Eure Antworten. Also, das Russenmonster hat Starachsen vorne und hinten. Ehrlich gesagt wuerde ich instinktiv am liebsten die Karre vorne und hinten ueber die Achsen sichern..... Ich verstehe den Unterschied nicht ob ich das nun ueber die Reifen/Felgen oder die Achsen (soweit wie moeglich Richtung Raeder) mache ist doch eigentlich egal, er kann doch nach wie vor frei federn oder der irre ich mich da? Wie geschrieben, das ist das erste Mal fuer mich und ich muss ca. 2600 Km damit fahren. Einen Golf/Caddy wuerde ich natuerlich mangels Starrachsen so nicht sichern...


    Nur zur Info, Zugfahrzeug ist ein NIssan Navara D40 V6 Diesel mit 230PS und der Trailer ist in Spanien fuer 2500KG zugelassen kann aber eigentlich 3000 KG. Stuetzlast habe ich so halbwegs im Rahmen (Nissan kann 120KG, Trailer offziell 100 KG also habe ich das so pi mal Daumen auf ein wenig ueber 100 KG eingestellt). Es geht mir halt nur um die bestmoegliche Sicherung.

  • Na, da kann ich ja froh sein, daß ich "Udo" damals heil von der Schweiz

    nach Hause bekommen habe...


    Hatte ihn ganz nach vorne gegen die Begrenzung gefahren (so hat man

    es mich "damals" im Autohaus gelehrt) und dann an der Abschleppöse

    vorn (mit der Winde) und hinten noch zusätzlich "abgespannt".....


    Oha.... :huh:

    Dr.-Udo-Brinkmann-Gedenk-Video >klick<

    Ihr guter Stern auf allen Straßen....>klick<


    Edited once, last by Udo_87 ().

  • Hallo Kay,


    noch einen Hinweis:
    Bei der langen Fahrt solltest du regelmäßig die Spannung der Gurte prüfen und die richtige Position prüfen.


    Gute und unfallfreie Fahrt!
    Gruß Hartmuth

    golf-open-fan
    US-Cabrio 1989 "Wolfsburg Edition", Klima, Servo, 16V-Motor PL, 5Ganggetr., 16V-Auspuff, 16V-Fahrwerk, 4-Scheiben-Bremse, (alles v. 16V Scirocco 2), Ausstellfenster, schwarzes Leder; el. Fensterheber, Chrom

    Fahre ein Golf Cabrio seit 1982

  • 3 Haken hat er, hatte den Haken durch den der Gurt gezogen wird übersehen. ?(

    Immer ne Handbreit Luft vorm Kühler



    aktuell Gol1 Cab 93 Sonne,

    E91 IX Winter,

    Fabia Stadt

  • Es geht mir halt nur um die bestmoegliche Sicherung.

    Hola Kay,


    für unsere spanischen Verhältnisse eignetlich schon viel zu viel gesichert :rolleyes: wenn ich mir hier so manche LKW's vor Augen führe, wie deren Ladung gesichert (oder eben auch nicht) ist =O :überz:

    Un saludo, Hans-Jürgen


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • Dieses "laissez faire" würde in D dich teuer zu stehen kommen. Da kennen die Jungs von der Schützentruppe kein Pardon. Die erkennen solche "Unbotmäßigkeiten" sofort. Dann gibts Knöllchen und auf dem nächsten Parkplatz unter Aufsicht! bleiben, bis den Regeln entsprechende Sicherung gemacht ist.

    Hierbei werden Kfz mit ausl Kennzeichen besonders beäugt.

    Immer ne Handbreit Luft vorm Kühler



    aktuell Gol1 Cab 93 Sonne,

    E91 IX Winter,

    Fabia Stadt

  • Dieses "laissez faire" würde in D dich teuer zu stehen kommen. Da kennen die Jungs von der Schützentruppe kein Pardon. Die erkennen solche "Unbotmäßigkeiten" sofort. Dann gibts Knöllchen und auf dem nächsten Parkplatz unter Aufsicht! bleiben, bis den Regeln entsprechende Sicherung gemacht ist.

    Hierbei werden Kfz mit ausl Kennzeichen besonders beäugt.

    Es war als SCHERZ gedacht ;)

    Un saludo, Hans-Jürgen


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)