Vorbereitung auf die Lackierung;- jetzt: Zusammenbau ..jetzt fertig ...

  • Glückwunsch!

    Viele Grüße Horst


    bb_no5_aug2013_500x10p4x33.jpg


    Herr, bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

    Antoine de Saint-Exupéry

  • Super !!!


    ps gibt es die originale Folie fuer hinten nich mit Punktraster?

    Hast du einen link was du nimmst?


    ich schätze mal die alte geht mit Wärme und viel Gefuehl ab... ist schon loechrig bei mir

  • Hi ... doooch! .. die habe ich auch verklebt ,- nur eben nicht fotografiert ;) ... die alte Folie habe ich mit`m Heissluftföhn erwärmt und dann Stück für Stück abgeknibbelt.


    Werkzeuge zum neu-Bekleben:

    1.Sprühflasche mit Wasser plus etwas mehr Spülmittel drin als beim "normalen" Abwasch

    2.Kunststoff-Rakel

    3.Baumwolltuch oder Haushaltsrolle

    4. Heissluftföhn


    - Zum Verkleben der neuen Folie sprühe ich die ( vorher peinlichst gereinigte ) zu beklebende Fläche und ,- die Klebefläche des Aufklebers mit dem Spülmittel-Gemisch ein.

    - Aufkleber auflegen und ungefähr positionieren..

    - jetzt fängt man an, die Spülmittel-Lauge von der Mitte nach Aussen heraus zu Rakeln ,- am Rand wird das herausgerakelte Wasser gleich mit dem Tuch aufgenommen,- sonst zieht es gleich wieder ein... ggf. Position nochmal korrigieren..

    - bei fummeligen Formen kann man auch hier mit dem Heissluftföhn vorsichtig nachhelfen

    wichtig!. es müssen alle Blasen (ob mit oder ohne Spülmittel drin) herausgerakelt werden

    .. wenn sich da nix mehr tut, kann man zur Not mit einer Nadel diese einstechen und "entlüften"


    ..klappt immer ;)