Drehzahlmesser zeigt zu wenig Umdrehungen

  • Ich hatte meinen Tacho ausgebaut um die Öldruckplatine zu wechseln. Den Drehzahlmesser hatte ich nicht angefasst. Jetzt habe ich das Phänomen das mir der Drehzahlmesser ca. 500 Umdrehungen zu wenig angezeigt. Weiß einer von euch woran das liegen könnte? Im Checkmodus der MFA passt die Drehzahl.

  • Du kannst den Zeiger mit einer Gabel abziehen - leg etwas drunter damit du das Display nicht zerkratzt - ich nehme immer 2 Stück Küchenrolle dafür. Markiere dir vorher wo die Nadel im ausgependelten Zustand steht. Die Nadel steckst du dann etwas weiter im Uhrzeigersinn wieder drauf - dann paßt die Drehzahl wieder. Passiert bei Tachoumbauten schon mal. Das sind voll die empfindlichen Dinger :)

  • Sporti93

    könnte es sein, dass der Zeiger auf dem Drehzahlmesser auf der Achse sich verdreht hat?

    Was zeigt der Drehzahlmesser denn als Nullstellung an?


    So in etwa ist die Nullstellung:


    golf-open-fan
    US-Cabrio 1989 "Wolfsburg Edition", Klima, Servo, 16V-Motor PL, 5Ganggetr., 16V-Auspuff, 16V-Fahrwerk, 4-Scheiben-Bremse, (alles v. 16V Scirocco 2), Ausstellfenster, schwarzes Leder; el. Fensterheber, Chrom

    Fahre ein Golf Cabrio seit 1982

  • Du kannst den Zeiger mit einer Gabel abziehen - leg etwas drunter damit du das Display nicht zerkratzt - ich nehme immer 2 Stück Küchenrolle dafür. Markiere dir vorher wo die Nadel im ausgependelten Zustand steht. Die Nadel steckst du dann etwas weiter im Uhrzeigersinn wieder drauf - dann paßt die Drehzahl wieder. Passiert bei Tachoumbauten schon mal. Das sind voll die empfindlichen Dinger :)

    Ein problem an der Platine kann es ja nicht sein oder ? Entweder der Drehzahlmesser geht oder er geht nicht richtig?

  • Ich tippe auf keinen Defekt. Wäre das MEIN Tacho würde ich die Nadel schlicht und ergreifend umsetzen.


    1. Ziel: das die Leerlaufdrehzahl in etwa stimmt,


    2. Ziel: das das KI bei 110 km/h laut Navi 100 km/h anzeigt - dann paßt das. Die 10 % mehr sind gewollte Toleranz. Ein Tacho darf immer zu viel anzeigen - aber nie zu wenig.

  • Habe ich in meinem Cabrio auch seit Herbst - aufm Zeiger fehlen rund 400U/min.
    Am Tacho liegts nicht, wenn der nicht im Auto ist, läuft er korrekt.
    Auch ein anderer DZM hatte das Problem nicht beseitigt.

    Leiterfolie, Stecker, Zündspule oder Masse wären so meine weiteren Suchkandidaten wenn ich dazu mal Zeit finde :)

  • Das Drehzahlsignal holt sich der Tacho von der Klemme 1 (Pin5):


    https://www.udoniebuhr.de/gli/#img=374.JPG


    Der Drehzahlmesser kriegt dafür das gleiche Signal wie die MFA

    Das ist nicht ganz korrekt:

    Das Kombiinstrument (DZM und MFA) bekommt Klemme 1 von der Zündspule - Stimmt.

    Dann wird aber auf dem Kombiinstrument, genauer im DZM, umgewandelt.
    Die MFA bekommt ihr Signal vom Zündsignal Ausgang (einer von den 4 Pins auf der Rückseite des DZM) auf der Drehzahlmesser Platine. Das ist schon ein halbwegs sauberes Rechtecksignal.
    Das gleiche Signal bekommt im übrigen die Öldruckplatine, um ab 2000U/min den zweiten Schalter abzufragen, und ggf die Schnarre/Summer anzuwerfen.

    Auf der DZM Platine sind die 4 Pins beschriftet -> Masse, Kl15, Zündsignal Eingang (kl1), Zündsignal-Ausgang

  • Oh ja der Tacho! Nach meiner Zerlegung und Rädchen Einstellung +Beleuchtung 3x Original Birnchen

    funktionieren keinerlei KontrollLampen ,Zündung ,Blinker ectr. nach dem wiedereinbau ! ||

    Frage an das Fachpublikum ,was kann det sein

    Spontan würd ich sagen:
    - Klemme 15 Kontakt im Stecker korrekt drin?
    - Stecker und Steckergehäuse verkehrt herum aufgesteckt?
    - Spannungsregler steckt auch wieder?

  • Wenn die Öldruckplatine damit dranhängt liegt es vielleicht an der. Ich habe diese ja ausgetauscht gegen eine aus einem Ersatz Tacho. Vielleicht Stört diese ja das Signal.

  • 1)Hi,Klemme15 ,?wo sitzt die ca.?

    2)Spannungsregler?

    Stecker verkehrt ,prüf ich ,das ist der breite unten ,gell

    aber 1+2 weiß nich :(

    Klemme 15 ist Zündplus, Kabelfarbe ist normalerweise schwarz.


    Das Steckergehäuse kann man beim Zusammenbau verkehrt herum aufstecken. Dann sitzt auch der Stecker falsch herum. Im Tacho geht dann nicht besonders viel. Es geht offenbar aber auch nix kaputt, wenn das passiert. (hatte schon den einen oder anderen Fall).


    Wie gehört der richtig drauf?

    Am Steckergehäuse ist ein dünner langer Stift, der muss in das Loch in der Folie. Siehe Bild...da sieht man auch die richtige Richtung.



    Wenn der Stift abbricht, sieht man trotzdem noch den Rest davon auf dem Rahmen 😜

  • Habe heute nochmal den Tacho ausgebaut. Habe die Leitungen die zum Drehzahlmesser gehen durchgemessen. Haben alle Durchgang. Zündspule habe ich auch getauscht, war eh die erste und trotzdem zeigt er zu wenig Umdrehungen an. Verstehe es nicht. :/

    Der Vorschlag von Phönix die Nadel zu versetzen habe ich probiert. Sieht halt doof aus wenn der Motor aus ist und es werden 500 Umdrehungen angezeigt.

    Ich habe es wieder umgesteckt und werde wohl erstmal so rumfahren ||

  • Die Wahrscheinlichkeit das der DZM durch eine neue Zündspule plötzlich korrekt anzeigt lag eh bei null...


    Wird die Drehzal nun wenigstens halbwegs plausibel angezeigt ?


    Und wenn der Motor steht schaut eh keiner drauf.


    Nun weiß du wo der Spruch "Der Wagen sieht so geil aus - der wird sogar im Stand geblitzt" herkommt 8)