Radlager vorne

  • Hallo, war heute beim TÜV. Leider gab es keine neue Plakette. Das Radlager vorne hätte zu viel spiel und die Achsmanschette hat ein Loch.

    Radlager (SKF) und Nabe (FEBI) sind vor ca. 2,5 Jahren auf beiden Seiten erneuert worden. Beifahrerseite gab es auch keine Beanstandungen. Radlager erneut wechseln (defekt nach so kurzer Zeit?) oder kann es auch andere Ursachen haben?


    Hat jemand die Teilenummer für die Achsmanschette parat? Habe gelesen, es gibt verschiedene - welche benötige ich dann?

  • Das Lager wurde nur falsch montiert. I.d.R. geht ein Lager nicht nach zwei Jahren kaputt. Oder bist Du damit 100tkm gefahren?

    Gruß André
    [SIZE=8px]Golf1 Cabrio Classicline, Jetta1 GL, Scirocco1 LS (alle verkauft)[/SIZE]

  • Denke das ist maximal 6000km drin. Falsch montiert dürfte eigentlich nicht sein, wurden beide nach der Anleitung hier aus dem Wiki mit dem Spezialwerkzeug eingebaut.

  • War gerade noch auf der Bühne, so wie es aussieht hat das Radlager im Gehäuse des Achsschenkels spiel. Werde also mal nach einem kompletten Achsschenkel ausschau halten.

    Wo genau ist denn der unterschied zwischen den Manschetten? Ist zwar ein JB drin, aber es war ja original ein DX. Stabi hat er also auch.

  • So etwas habe ich noch nie erlebt :?: Ich tippe eher darauf das die Mutter der Antriebswelle nicht mit dem richtigen Drehmoment angezogen wurde und dadurch jetzt Spiel vorhanden ist von dem man glaubt es sei das Achsschenkelgehäuse.

  • So etwas habe ich noch nie erlebt :?: Ich tippe eher darauf das die Mutter der Antriebswelle nicht mit dem richtigen Drehmoment angezogen wurde und dadurch jetzt Spiel vorhanden ist von dem man glaubt es sei das Achsschenkelgehäuse.

    Da las ich aber auch unterschiedliche Angaben, vom 230 - 265 Nm 8|

    Un saludo, Hans-Jürgen


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • Habe ich mit zusammen mit einem Kollegen, der Kfzler ist angesehen. War seine Einschätzung dazu. Selbst bei abgenommenem Rad lässt sich die Radnabe relativ stark vor und zurück bewegen.


    Wie kann ich denn am besten ausschleißen was es jetzt genau ist. Will nicht auf gut Glück in den Achsschenkel ein neues Lager pressen und dann ist es doch was anderes.

  • Zieh die Antriebswelle aus dem Radlager. Dafür gibt es 2 Möglichkeiten 1. A-welle kpl. ausbauen oder 2. Traggelenk vom Achsschenkel rausziehen. Das Radlager kann sich eigentlich gar nicht im Gehäuse bewegen weil 2 Sprengringe das verhindern sollen. Was aber sein könnte ist das die Radnabe eingelaufen ist und dieses Spiel verursacht also muß die Bremsscheibe auch runter. Diese Kontrolle kostet noch kein Geld und die Ursache läßt sich besser einkreisen.

    Drehmoment Mutter A-welle = 230Nm (Quelle Autodata JB 77>83)

  • ich werde mal sehen das ich so wie beschreiben weiterkomme.

    Beim bewegen der Nabe hin und her ist keine Bewegung in der Mutter zu erkennen, sondern im bereich zwischen Nabe und Achsschenkel.


    Welche Hersteller von Radlager und Nabe sind denn empfehlenswert? Hatte SKF bzw. FEBI verbaut beim letzten mal.

  • Ich habe SKF Antriebswellen neu rein.

    Un saludo, Hans-Jürgen


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • Nur, wenn, auf die Lochkreisgrösse den inneren Befestigung achten !!

    Un saludo, Hans-Jürgen


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • Das mit einer losen Mutter hatte ich als ich meinen Cl damals mit Schaden gekauft habe.

    Nach einem kleinen anstoss an das linke Vorderrad,stand dies schief und die Versicherung des Gegner stoffte den Schaden auf 5K ein.

    Im Ende landete es beim Verwerter welchen ich es abkaufte da für klar war das es nicht Wellt wäre es instandt zusetzen.

    Nach ausbau fiel das Radlager aus dem Gehäuse !!!

    Kurz vor dem Schadenfall wurde in einer Werkstatt ein Fahrwerk verbaut und die Verbreiterung bearbeitet,wo es wohl dazu kam das daß Cabrio von der Bühne mußte obwohl noch nicht ganz fertig.

    Am nächsten tag dann ausgeliefert und nach 4wochen Betrieb kam es zu dem schaden.

    Garnicht aus zudenken was passieren hätte können wenn sich da was während der verabschiedet hätte !!!

    "Eine Wahrheit kann erst wirken,wenn der Empfänger für sie bereit ist." - Christian Morgenstern

    "Das Volk versteht das meiste falsch;aber es fühlt das meiste richtig." - Kurt Tucholsky