Posts by homerjay

Neue Seite 3

GolfCabrio.de   Wandkalender 2021, es können Fotos eingereicht werden  Info

    Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit einem Fülldrahtschweißgerät? Da spart man sich bekanntermaßen die Gasflasche, was ich ganz charmant finde wenn es denn genauso gut schweißt wie ein Schutzgasgerät.

    Die Pumpe muss schon da bleiben wo sie jetzt ist, an die Stelle des Druckspeichers gehört eigentlich der Kraftstofffilter. Ich könnte mir jeodch vorstellen das der Filter bei dir durch den Umbau an eine andere Stelle evtl. sogar in den Motorraum gekommen ist. So müsste es aussehen:


    Kleiner Nachtrag, es wird die falsche Pumpe verbaut sein. Sonst hätte der kleine verpresste Druckschlauch zwischen Pumpe und Druckspeicher des JH mühevoll angepasst werden müssen und das nur um ein überflüssiges Teil anzuschließen. Kann ich mir nicht vorstellen.

    Das der sehr teure Druckspeicher erneuert wurde zeigt wie wenig Ahnung der Vorbesitzer hatte. Eigentlich hätten nur die beiden Anschlüße am Druckspeicher abgeschraubt und verbunden werden müssen. An diese Stelle wurde auch schon herumgefuscht, eigentlich gehören da keine Schraubschellen hin. Die evtl. falls noch die falsche Pumpe verbaut sein sollte, mit den 5,5-6Bar Druck überfordert sein könnten. Gleiches gilt natürlich auch für den Rest des Weges bis zum Motor. Ich würde alles rauswerfen was nicht an den 2H gehört, auch den Druckspeicher. Unnötige und überflüssige Teile haben in der Druckseite der Kraftstoffversorgung nichts verloren. Außerdem lässt sich der Druckspeicher in der Bucht gut verkaufen;)

    Bei den H4 Boostern immer drauf achten, das alles wie original einzeln abgesichert ist. Gerade bei den ganz Billigen ist oft nur eine Sicherung drin, wenn die während der Fahrt kommt, wird es schlagartig sehr dunkel vorm Auto.

    Ich habe die Dichtung am Wasserkasten erneuert, danach war das Geklapper direkt weg. Hab gleich eine etwas stabilere Dichtung als Meterware gekauft. Wer es genauso wie ich gar nicht glauben kann, kann sich auch erstmal etwas Schaumgummi zwischen Haube und Wasserkasten einklemmen. Sieht nicht schön aus aber hilft den Verdächtigen zu überführen.

    Für eine Werkstatt ist die Sache in 2 Stunden locker zu schaffen, es muss der Sprengring des Deckels und max. 20 gut zu erreichende und leicht löstbare Schrauben entfernt werden. Der Stundenverrechnungssatz wird wohl in Berlin in einer freien Werkstatt zwischen 70-90€ pro Stunde liegen, also entstehen hier kein Unsummen. Eine Werkstatt zu finden, die sich die Arbeit zutraut oder schon mal gemacht hat wird wohl schwieriger, hier ist man schnell bei einem Getriebe- oder Oldtimerspezialisten. Die Tarife sind dann meistens etwas höher.


    Wenn du halbswegs handwerklich talentiert bist, mach es selber.

    Das Kabel ist Klemme 50 und betätigt den Magnetschalter. Also nur Saft drauf für den kurzen Moment des Startens.


    Ist eigentlich das Wärmeschutzblech auf dem Anlasser?


    Ich würde fast sagen, dass ist das falsche Kabel. Normalerweise ist das Kabel zusätzlich mit einem gelben, hitzebeständigen Schlauch geschützt.

    Ich glaube das bekommt ein Fachmann mit Smartrepair hin, die Stelle ist auch deutlich unfälliger als etwa Risse oder Bohrlöcher im Armaturenbrett.


    Außerdem stellt sich für mich die Frage, muss an einem über 30 Jahre alten Auto wirklich alles perfekt sein. Der Riss an dieser Stelle darf wohl noch unter Patina verbucht werden.

    Du meinst den Achsantrieb, wenn du ein Verteilergetriebe bei deinem Auto gefunden hast musst du wohl Allrad haben;) Ich würde nichts abdichten was nicht offensichtlich undicht ist, mit Ausnahme des Wandlersimmerings. Ein Ölübertritt zwischen Getriebe und Achsantrieb ist sicher möglich, hab ich jedoch noch nie erlebt. Hier würde ich nicht rangehen, wenn es nicht eindeutige Hinweise für den Ölübertritt gibt. Der Übertritt kann meines Erachtens nur in Richtung Achsantrieb stattfinden, falls ATF im Achsöl sein sollte müsste man das beim Ablassen leicht erkennen können und ggf. sogar riechen. Die Zerlegung eines Automatikgetriebes ist eigentlich nur zu empfehlen wenn erforderlichen Fachkenntnisse und Spezialwerkzeuge vorhanden sind oder wenn man einen letzten Rettungsversuch starten möchte aber nicht proaktiv. Wenn die Laufleistung von 160.000km stimmt, können nochmal weitere problemlose 160.000km folgen.

    Der Hinweis mit dem Vergaser hatte mich auch etwas gewundert, wobei die K-Jetronic des GLI die meisten Werkstätten vor ähnliche Probleme wie ein Vergaser stellen wird. Dennoch ist beides, Vergaser und K-Jet in den Griff zu bekommen und dann hat man wohl mit dem 1.6 GLI ohne Kat einen sehr adäquaten Motor für dieses Fahrzeug.


    Ganz ehrlich an der Spaxschraube würde ich es nicht festmachen, wenn dir das Auto mit dem sehr speziellen Tuning und der ungewöhnlichen Farbe gefällt. Nachinvestionen sind bei jedem 40 Jahre alten Auto notwendig, vor allem wenn es nur 6000€ gekostet hat.

    Bei meinem Reservegetriebe lässt sich die Welle überhaupt nicht drehen egal welche Fahrstufe ich einlege. In sofern wird das wohl in Ordnung sein. Dennoch gibt es leider keine Möglichkeit vorab herauszufinden ob das Getriebe funktioniert, keine Geräusche macht und dicht ist. Der Komplettumbau ist relativ leicht gemacht und kann evtl. sogar schneller gehen als die Abdichtung des alten Getriebes, je nach dem wo überall Öl austritt. Die wirklich genial arbeitenden 3-Gang Automaten schalten normalweise selbst nach 300tkm noch butterweich und ruckfrei, das Risiko ist also überschaubar das du die Arbeit umsonst machst.


    Wenn du dich für den Komplettumbau entscheiden solltest, würde ich den Simmerring des Wandlers unbedingt neu machen.

    Bei dem kleinen Budget wird es wohl mit dem Käfer und Mini Cabrio recht schwierig also bleibt ohnehin nur das Golf Cabrio. Den romantischen Ansatz mit dem Geburtsbaujahr würde ich nochmal überdenken, die Vorteile eines Cabrio's aus den 90igern wie etwa kaum Rost, eine Servolenkung oder der wirklich gut funktionierde 2h-Motor können langfristig emotional stärker binden als eine Zahl im Fahrzeugbrief.