Beifahrerscheibe lässt sich von der Fahrerseite nicht öffnen

  • Habe mir einen VW Golf 6 Cabrio Diesel (Schummeldiesel) zugelegt und folgendes Problem:


    ----die Beifahrerscheibe lässt sich von der Fahrerseite nicht öffnen


    ---Schließen geht von der Fahrerseite


    ----Öffnen und Schließen geht von der Beifahrerseite


    ...für mich technisch nicht nachvollziehbar!


    Habe mir einen Zweiertaster für das Viererfeld auf der Fahrerseite gekauft und das hintere Teil ausgewechselt und trotzdem funktioniert es nicht.



    Wer weiß Rat?!


    Dankeschön :/ :/

  • Das ist moderner Neukram :).


    Da wird der Befehl zum öffnen über CanBus dem Türsteuergerät mitgeteilt das Fenster zu öffnen ... Und nicht einfach per Schalter und Kabel angesteuert.

    Ohne Programm zur Fehlerdiagnose wie VCDS kann man da kaum sinnvoll auf Fehlersuche gehen.

    Mein Lieblingsplatz ist ganz dünnes Eis ........

  • Man kann den Türfaltenbalg zwischen Tür und A-Säule strippen und nachsehen ob es dort einen Kabelbruch gibt - da gibt es immer wieder Überraschungen - ebenso kann man das checken in dem man die Türverkleidung abnimmt und sich ansieht was sich dahinter verbirgt. Das gilt sogar unabhängig von Modell und Baujahr :)


    Hier als Beispiel die Überraschung vom Golf 3:


    * PROJEKT PHÖNIX *

    22206-028228955f62454cd-png

    Warum ist die Windschutzscheibe so groß und der Rückspiegel so klein ?

    Weil das was vor uns liegt viel wichtiger ist als das was mal war !

    Edited once, last by PHÖNIX ().

  • ....Dankeschön...das ist der feine Unterschied....im Forum motor-talk haben mir die sog. Experten nur zum Schalteraustausch geraten und nichts von einem Türsteuerungsgerät oä erzählt.

  • Normal sollte in zumindest in den beiden vorderen Türen ein Türsteuergerät drin sein.

    Ich nutze auch VCDS für unsere aktuelleren VW und meine man kann in den Meßwertblöcken auch beim Golf 6 schon mal nachsehen ob das Signal am Steuergerät ankommt.

    Wenn auf der Beifahrerseite der Fensterheber hoch und runter geht, kann einen defekt am Fensterheber ausschließen.

    Ich denke ich fehlt von Seiten der Fahrertür einfach der "Fahrbefehl"

    Kabelbruch im Faltenbalg ist eine gute Idee. Ansonsten mal die Leitungen Prüfen vom Schalter zum Tür STG

  • im Forum motor-talk haben mir die sog. Experten

    Die sind meist schon froh wenn sie das Reserverad finden :rolleyes:


    Das nennt sich "Paradoxon" - wie z.B. die "fröhliche Leiche" oder die "gerade Kurve"

    * PROJEKT PHÖNIX *

    22206-028228955f62454cd-png

    Warum ist die Windschutzscheibe so groß und der Rückspiegel so klein ?

    Weil das was vor uns liegt viel wichtiger ist als das was mal war !

  • Ohne Diagnose kommt man da nicht weit.

    Wenn du per Diag auf beide Türsteuergeräte kommst, funktionieren meines Erachtens auch die Steuerbefehle zwischen den beiden Seiten.


    Spannend wird es wenn schonmal einer dran gebastelt hat...

    Hatte nen Fall da wurde auf der Fahrerseite das Türsteuergerät vom englischen Modell verbaut. Passt rein, spricht per Canbus allerdings auf der Adresse vom beifahrerstg.


    Folge.... Mit den Schaltern der Fahrertür konnte man das Fahrerfenster fahren, die anderen nicht. Die Schalter waren alle in Ordnung.

    Die anderen Fenster gingen über die jeweiligen Türschalter einwandfrei.

    Per Diag kam man weder auf das Steuergerät der Fahrertür, noch Beifahrertür.

    Nach einbau des deutschen Steuergeräts lief alles korrekt.

  • Ich bau mir zwar nen Einser auf aber arbeite beruflich an modernen Fahrzeugen.


    Den Fall mit den vertauschten Steuergeräten vom Rechtslenker hatten wir auch schon mal (Golf 6). Da war in nem Linkslenker in der Beifahrertür das Stg. defekt. Wir hatten nen Rechtslenker ausgeschlachtet und wollten probieren was passiert wenn wir von dem das Stg. nehmen.(wir hatten grade kein passendes Linkslenker Stg.) Alle Funktionen der Beifahrertür haben Funktioniert, bis auf die Spiegelverstellung, die ging genau Seitenverkehrt.


    Ich würd jetzt die Türverkleidung abbauen(3 Schrauben unter der Türgriffverkleidung) und die Clipse an der Türverkleidung anschauen. Wenn diese "abgenutzt" aussehen hat die schon mal jemand abgemacht.

    Dann würd ich mir den Kabelbaum anschauen, ob der schon mal geöffnet wurde.

    Dann würde ich mir die Teilenummer vom Steuergerät mit der originalen aus dem Teilekatalog abgleichen.


    Das Türsteuergerät ist übrigens der kleine schwarze Kasten am Fensterhebermotor mit dem großen Stecker dran. Die Datenbusleitungen erkennt man daran dass diese orange/brau und orage/schwarz, dünn und miteinander verdrillt sind.


    Viel mehr kann man ohne sehr teure Testersoftware und nem sehr teuren Diagnosestecker leider nicht machen. Deshalb hab ich mir auch nen Einser Cabrio geholt.

  • Im Gummibalg der Tür wird der Fehler nicht liegen. Sollte eine der Datenleitungen getrennt sein funktioniert immer noch alles uneingeschränkt, da der Komfort CAN Eindrahtfähig ist. Und Spannung und Masse haben die Stg. auch.

  • In meinem Fall war es ein Porsche Boxster S von 2006. Auf den Steuergeräten stand BF RL und BF LL, als ich die Türpappen ab hatte. Auf dem richtigen Steuergerät stand FF LL, da war die Sache sofort klar.



    Teure Testersoftware braucht es da nicht unbedingt. Für den privatgebrauch gibts das VCDS mit FIN Begrenzung günstiger als die Vollversion. Da kommt man bei allen VAG Fahrzeugen klar.


    Und wer nen etwas älteren Laptop ohne Internetverbindung übrig hat, findet bei AliExpress entsprechendes noch viel günstiger. :saint: