Posts by Svenny

    Nein, dafür braucht man doch nicht den tank auszubauen, ich habe die Pumpe den Filter sowie das S Rohr ausgetauscht, ging alles ohne irgendwas zu lösen oder auszubauen, ca 1 Stunde aufwand, einziges Problem war die obere Schelle des S Rohrs, dort kommt man aber mit einer zange/Seitenschneider ran und kann diese "Zerstören"


    Habe die

    0580464070 verbaut

    Alles sehr merkwürdig, ich hab ja mehrere 1er und 2er, und so einen Schaden hatte ich noch nie, die Kopfdichtung hat s ich am Motorblock sowas von festgebrannt sowie am Zylinderkopf, die lässt sich nur stück für stück abkratzen. da muss es ein richtiges hitzeproblem gegeben haben, da liegt der verdacht mit dem Löchern eben nah, ich glaube langsam fast das damals jemand im ETKA was verschlampt hat und die 1,5er Dichtung zusammen mit der 1,6er dichtung angegeben hat, denn soweit ich weiss gab es auch dichtungen wo die Löcher vorhanden waren, diese wurde geändert weil es wohl thermische Probleme gab und dadurch die Kopfdichtung verbrannt ist, nun habe ich ja genau diese Dichtung die das vermeidung soll, und dennoch ist es passiert.

    Moin!


    Bei meinen 1,6er 110 PS EG habe ich vor 2 Jahren die Zylinderkopfdichtung gewechselt, eigentlich alles okay, vor einen jahr stellte ich nach einer Fahrt mit etwas last fest das öl vorne zwischen Kopf und Block rauslief, nicht viel, aber es war schon etwas, Jedenfalls hatte ich vor kurzen Extremen ölverlust von hintem am Block, ich entschied mich den Kopf runter zu nehmen, ich stellte eine "Katastrophe" fest



    Die Kopfdichtung ist Völlig verkohlt verbrannt, quasi ausgeglüht, sie ging nur mit viel Mühe ab, dabei blieben viele reste am Block sowie am Kopf kleben. ich sah direkt Schadstellen, diese Dichtung kann nicht dicht sein.


    Aber warum wie konnte das nur passieren ?, Die Kühlung war immer in Ordnung, Wasserpumpe ist I.O


    Ich stellte fest das einige Bohrungen der Kopfdichtung nicht frei waren welche für die Kühlwasserversorgung sind, Das wasser steht an dieser Stelle und heizt sich von oben und unten auf, dadurch verbrannte die Dichtung, genauer gesagt fehlen folgene Bohrungen (Rote Makierung) die Gelbe Makierung ist auch ein Kühlwasserkanal, aber warum sind die beiden Löcher so riesig ? Ausserdem sind sie total an der falschen stelle, sie bedecken nur die Hälfte des Kanals im Block/Kopf


    Nun das Problem!, Es gibt einfach keine Dichtung wo diese Bohrungen frei sind, bei der DX Dichtung sind die Bohrungen frei, allerdings passt diese nicht da Mittlere Ölkanal vorne größer ist beim DX,



    Nun überlege ich ob ich die Löcher selber Stanzen ? oder Bohre ? ein Bohrversuch klappte zwar allerdings franste die dichtung dabei etwas aus, sicher nicht optimal, aber ich möchte wieder fahren.


    in einen anderen Forum beschrieb eine Person das selbe Problem, dort gab es einen Motorschaden, (Bei mir sind auch leichte riefen in der Laufbahn zu sehen, und ob der Kopf verzogen ist weiss ich auch noch nicht)


    Viele sagen es sei normal das nicht alle löcher frei sind, das glaube ich auch, aber doch nicht bei diesen Motortyp, das wasser Steht doch an diesen stellen und zirkuliert nicht mehr, aus welchen Grund sollte die Kopfdichtung denn sonst so aussehen ? Bin da wirklich sehr ratlos



    ( Das Kühlwasser und der Dreck in den Kolben kamen von der demontage und reinigungsarbeiten)




    67497317_651783088668559_7675633000683405312_n.jpg?_nc_cat=110&_nc_oc=AQkGuo8UYd7Dna-hA3ezlwWEFwSMA1fBBU0ruaU6uETIYqRXDWgZX3gGCO_b7tf6Ga8&_nc_ht=scontent.fbre2-1.fna&oh=d0b6e34af647224bc3a8b486f6c40d6e&oe=5DBC390B


    67406243_651779032002298_9185996011674271744_n.jpg?_nc_cat=107&_nc_oc=AQnITDP5dpdenW431sS_-10XRdk_U3dP-oSUyfGOwlOxm8PO5ZPjK4h4wHAAYewCf4Y&_nc_ht=scontent.fbre2-1.fna&oh=23e34c9ea2f6d435542005ef0faefc4a&oe=5DB2A7F7


    67082981_651778702002331_1377401702658867200_n.jpg?_nc_cat=101&_nc_oc=AQmnM3_0NCYENa40fdGDHbIGvSnS9W1y7ILyuYDAr7WHNo0LbH6jpw3e9_V0fO1i3aY&_nc_ht=scontent.fbre2-1.fna&oh=ea1a36c89c4f61686665b24cceb6c147&oe=5DA87CEB



    67497317_651783088668559_7675633000683405312_n.jpg?_nc_cat=110&_nc_oc=AQkGuo8UYd7Dna-hA3ezlwWEFwSMA1fBBU0ruaU6uETIYqRXDWgZX3gGCO_b7tf6Ga8&_nc_ht=scontent.fbre2-1.fna&oh=d0b6e34af647224bc3a8b486f6c40d6e&oe=5DBC390B

    Wer es vernünftig und Original will sollte sich diese Pumpe besorgen


    Bosch

    0580464070


    Kostet ca 70 Euro, 3 Bar Druck, Schlauchanschlüsse Passen da wie Original,


    Stecker abknipsen, Kabelschuhe drauf (sind dabei mit Tüllen) und fertig, eventuell nen Kabelbinder um die Pumpe machen da die etwas dicker ist und aus der halterung rutschen könnte

    Es wird auch sicherlich kein Hersteller einen so alten Kondensator für ein über 30 Jahre altes Auto herstellen, welche auch noch für R12 ausgelegt, Klar man kann auch R134a Einfüllen ohne Probleme oder auch Propan,


    Zumal es nicht viele Klimas gibt im 1er, Ok USA viele, aber die haben auch ihre möglichkeiten, die bauen einfach nen Universal Kondensator ein, bei denen ist das alles einfacher, weil die Klimas dort weit verbreitet sind und es daher auch viele alternativen gibt

    Baengel Wieso denn den ganzen Kabelbaum ?


    Wenn man gut Pfuschen kann einfach nur den Stecker austauschen, das 1er Cabrio ist doch gerade dafür gemacht um zu Pfuschen, sonst würde man ja die Universal ZV nicht nachrüsten

    Hol dir ne neue ZV, die vom JOM Kostet mit 2 FB und 4 Stellgliedern 20 Euro, ... Das lohnt nicht


    Anschliessen ist ganz einfach, Anleitung ist auch dabei, die ZV nachrüst Stellglieder sind untereinander kompatibel

    Ist meiner meinung nach Pfusch, mit so nen Adapterklaus, Ordenlich Crimpen dann hat man auch besten und zuverlässigen kontakt, Die Kabel sind auch lang genug wenn man sie rauszieht, die Originale Pumpe wird es eh nie wieder geben, und selbst wenn, dann kann man immernoch den Originalen Stecker drantüddeln