Seitenteil hinten links ersetzen

  • Servus zusammen,


    bin neu hier und habe dafür natürlich auch einen Grund.


    Wir sind Besitzer eines Golf 3 Cabrio "Rolling Stones" und letzte Woche ist meiner Frau jemand hinten links reingekracht.


    Nun stellt sich für uns die Frage, ob wir das Geld von der Versicherung nehmen und das Auto notdürftig zusammenflicken und noch 2 Jahre fahren, weil er grad neu TÜV hatte.


    Das linke Rücklicht und den hinteren Stoßfänger kann man ja problemlos auf dem Schrott bekommen. Aber leider ist das linke Seitenteil (also der linke hintere Kotflügel) nicht so ohne weiteres zu finden.


    Weiss jemand, ob man das Teil, wie einen Kotflügel tauschen kann, oder ist das irgendwie geschweißt?


    Danke für Eure Antworten.


    Hosse

  • Der schöne Autowagen - eine Antifaltencreme reicht da wohl nicht mehr ?(


    Von der Lackierung mal ganz abgesehen wird die Reparatur schnell den Wagenwert übersteigen


    Um das Seitenteil dort rauszubekommen brauchst du einen Schweißpunktbohrer - das Ding ist an der Karosse angeheftet. Der Unterbodenschutz muß entfernt werden damit du die Punkte auch findest. Ist ne ziemliche Sauerei. Das Dach muß weg und die Scheibe muß zum Brutzeln raus. Ein paar Teile der Innenausstattung müssen entfernt werden - aber die Clipse nun im Einzelnen zu benennen spare ich mir. Viele Flex-Drahtbürstenaufsätze werden gebraucht. Mit einem Dotzer muß das Blech links zum Radkasten hin wahrscheinlich nach hinten gezogen werden.


    Eventuell findest du einen gewieften Karosseriefachmann der dir eine Abschnittsreparatur anbietet - das ist ne Glückssache ob du so einen findest. In Ost-Ost-Europa machen die das dort täglich :saint:


    Ich selbst würde in dieses Fahrzeug keinen Cent mehr reinstecken - weder in die Stoßstange die links eh nicht passen wird noch in die Rückleuchte die nun nicht mehr gerade anzuschrauben ist. Wenn das mein Auto wäre würde ich ihn schlachten und die Einzelteile verhökern. Das bringt wesentlich mehr Geld als den Wagen an einem Stück zu verkaufen - ist natürlich auch aufwändiger.


    Wie lange habt / fahrt ihr den schon und was hat er gekostet ?


    Tut mir Leid :(


    Aber dein nächstes Cabrio stellste dann gleich mal vor ja ? :)


    Allzeit gute Fahrt und schön das kein Mensch verletzt wurde :thumbup:

  • Das sieht zwar übel aus, aber ein guter Karobauer bekommt das ohne Tausch des Seitenteils wieder hin.

    Wie ist der Gesamtzustand von dem Auto und was würde die Versicherung denn bezahlen?

    Im Normalfall ist so ein Schaden bei einem 3er ein wirtschaftlicher Totalschaden.

    Viele Grüße

    Dirk

  • PHOENIX und @mr.moon

    ich weiss ja, dass ahnung von dem habt, was ihr schreibt. aber mit meinem laienverständnis sieht der bumps doch gar nicht so wild aus.

    warum kann man nicht das verknitterte blech raustrennen und durch ein neuteil ersetzen?

    technisch machbar ist es doch, so wie ihr schreibt.

    95% des fahrzeugs ist ok, nur ein geringer teil beschädigt. und schon alles wegschmeissen??

  • Das ist ganz einfach erklärt;

    Ein 3er Cabrio wird im Normalfall zwischen 1000 und 3000€ gehandelt, je nach Zustand.

    Natürlich gibt es welche die mehr wert sind und über entsprechende Gutachten verfügen die das belegen.

    Aber in diesem Fall werden die Reparaturkosten den Zeitwert deutlich überschreiten, und da sagt die Versicherung; hier haste 2000, kauf Dir was gleichwertiges.

    Ich schätze die Kosten für eine fachgerechte Instandsetzung auf ca. 5000€ ein.

    Viele Grüße

    Dirk

  • warum kann man nicht das verknitterte blech raustrennen und durch ein neuteil ersetzen?

    Natürlich KANN man das machen :)


    Ich habe damals bei VW gelernt - da war der 3er noch ein Neuwagen ! Das Seitenteil ist das einzige Karosserie-Außenteil (außer Dach und Heckblech) was man NICHT durch Schrauben ersetzen kann. Stundensatz inner Werke - Lack - Material - Ruckzuck sind 5000 € weg. Damals wurde so eine Reparatur für ein junges Cabrio noch gemacht. Heute ? Niemals... Nur wenn man es selbst machen kann dann geht das...


    Das "KO" der Angelegenheit kommt durch den Stundensatz der heutzutage schon in einer freien Werkstatt knapp unter 100 liegt ?(

  • ein Golf CAbrio ist in dem Bereich aufwändig mit Verstärkungen innen versehen, zumindest der 1er.... vermute den Aufbau des 3ers aber ähnlich.


    Da hinten liegen dann bis zu 3 , auch sehr dicke Bleche übereinander.


    Die Bleche gibts auch nicht im Zubehör, sondern nur Orig. bei VW .


    technisch machbar ist das .... kostet aber viel Geld und Zeit. . Und den Korrosionsschutz wie ab Werk bekommste da handwerklich nicht mehr hin ....


    Mit nem Dozer und viel viel Zeit könnte das klappen was Mr. Moon schreibt. da aber genau im Shadenbereich die Schweißnaht Seitenwand/ Heckblech sitzt , und darunter seeehr wahrscheinlich Verstärkungen, glaube ich nicht, daß das schön werden wird.

    Es würde mich auch nicht wundern, wenn der Längsrahmen hinten gestaucht ist .....


    Ich sehe das eher wie Phönix.... das ist ein wirtschaftlicher Totalschaden .....

  • Ich schätze die Kosten für eine fachgerechte Instandsetzung auf ca. 5000€ ein

    bei einem freund ist an seinem golf 7 ein geringgradiger schaden durch ein anderes auto verursacht worden. die hintere tür und der schweller darunter waren ganz leicht beschädigt.

    da es ein leasingfahrzeug war, liess er es bei vw instand setzen, zahlt ja die gegnerische versicherung ( also wir alle ). die rechnung war über unfassbare 7000€

  • bei einem freund ist an seinem golf 7 ein geringgradiger schaden durch ein anderes auto verursacht worden. die hintere tür und der schweller darunter waren ganz leicht beschädigt.

    da es ein leasingfahrzeug war, liess er es bei vw instand setzen, zahlt ja die gegnerische versicherung ( also wir alle ). die rechnung war über unfassbare 7000€

    VW kalkuliert auch mit 150,160 Euronen die Stunde. Plus die Teile,Lack usw.