Lenkgetriebe Spiel / Defekt ?

  • Hallo,


    wir fahren ein Golf IV Cabrio 2.0 Benziner. An der Vorderachse wurde mittlerweile allers erneuert.
    Bedeutet:
    vor 2 Jahren die Dämpfer
    aktuell:
    Domlager
    Querlenker
    RadNabe

    Spurstangen (direkt am Lenkgetriebe abgeschraubt und neu angeschraubt)

    Fahrzeug war gerade gestern erneut zum Spur einstellen!
    Folgendes Problem: Lenkrad steht gerade, man fährt durch eine rechts Kurve, Lenkrad steht schief, man fährt durch eine links Kurve, Lenkrad steht vielleicht gerade oder eben minimal in die andere Richtung schief!
    Was kann das sein?

    Gruß
    Ttermi

  • Das Lenkgetriebe ist mit 4 Schrauben von unten am Aggregateträger (Vorderachse) befestigt. Kontrolliere mal diese Schrauben ob sie wirklich fest sind und das Lenkgetriebe an dieser Stelle kein Spiel hat.

    Wir haben auch lange gesucht, bei gleicher Ursache, was da nicht stimmt.

  • Wenn das Lenkgetriebe tatsächlich lose sein sollte dann müsste das ja beim ruckartigen Lenkwechsel von rechts nach links auffällig Krawall machen ?!? Das muss doch richtig rummsen ?!? Ich meine: ausprobiert habe ich das noch nicht :hihi:


    Das man sowas bei einer Vermessung übersehen kann - zugegeben - kann passieren. In der Regel geht man davon aus das wenn ein Fahrzeug zur Vermessung kommt in einem Zustand ist wo nix von der Achse auseinanderfällt...


    Bin gespannt...


    g%l

  • Nein tut es leider nicht weil es ja in Gummi gelagert ist und auch wenn es nur minimal lose ist wirken da ja doch gewaltige Kräfte beim Lastwechsel.

  • Ich kenne das Problem hauptsächlich vom 1er Golf mit manueller Lenkung.


    Da wird die Lenkung mit 2 Haltebügeln im Gummi an der Karosserie gehalten. Aber nur ein Halter nimmt die seitlichen Kräfte auf, der andere hâlt nur das Runde Rohr.

    Mir ist mehrmals (meistens auf dem Nürburgring) der eine Halter gebrochen, danach wandert das LG schön seitlich in dem anderen Halter hin und her .... geräuschlos.


    Der Bruch des Halters ist eingebaut nicht zu sehen, da immer oben im Knick des Bügels. Erst nach abschrauben hält man unerwartet 2 Teile in der Hand.


    Das war für mich der Hauptgrund auf Servolenkung umzubauen, da hier beide Bügel die Seitenkräfte aufnehmen.