Sitzschienen fetten

  • Moin,


    ich habe gerade meine Sitze ausgebaut und die mal gesäubert und neu imprägniert. Das Elend ist ja dieses ätzende Sitzschienenkonstruktion.


    Die Gleitstücke (jeweils seitlich + das Gummistück vorne mittig) habe ich neu gekauft, die alten sind aber quasi nicht verschlissen.


    Nun die große Preisfrage: Wie und wo fettet ihr das, und mit was?


    Ich habe das letzte mal sehr gut gesäubert und dann Radlagerfett (das grüne Zeugs) genommen. Vorteil: Es wird nicht flüssig. Die mittleren Sitzschienen werden bei mir im Sommer SEHR heiß bei Fahrt mit Wohnwagen. Aber ist das auch so sinnig? Oder gibt es da was spezielles?


    Ein bisschen ruckelig und schwergängig ist die Verstellung des Beifahrersitzes schon. Der Fahrersitz wird quasi nie verstellt.

  • Ich habe an der Schiene gar nichts gefettet.


    Aber eine Frage: ¿ Hast du auch ALLE Gleitstücke eingebaut ?


    guckst du

    Un saludo, Hans-Jürgen


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • Es sind alle verbaut. Dieser komische Clip, der da um die Schraube geclipst wird, den habe ich noch nie gesehen. Habe gerade extra geschaut: Ist aber am Sitz verbaut, auf der einen Seite schwarz, auf der anderen weiß. Ist mir vorher noch nie aufgefallen. Sieht aber recht verschlissen aus.

    Im Teilekatalog ist der auch nicht beim Recaro-Sportlinesitz für das Cabrio geführt. Angebaut ist er, da ich das Teil noch nie wahrgenommen habe, muss der da original auch von VW montiert gewesen sein.


    Anscheinend gibt es den ja noch bei VW. Werde ich morgen gleich mal hinfahren.


    Zur Fettung: Keine Schmierung in der Sitzschiene? Kann das jemand bestätigen?

  • Jo, bei neueren Modellen habe ich sie auch gefunden, aber nicht beim G1C.


    Whatever... werden bestellt. Hoffe, dass die noch lieferbar sind bei VW.


    Habe das ganze gerade mal komplett entfettet und werde das morgen auch im Auto tun. Wenn die nach dem Einbau dann ungefettet nicht flutschen, probiere ich es erstmal mit Silikonspray. Ansonsten fette ich dann auch nach.

  • das weiße Fett ht den Vorteil, das es fest haftet und kaum herumschmiert


    Die Teile .... ich bin ja vor 1,5 Jahren in Etka drüber gestolpert und habe dann erst gesucht wie das in echt aussieht.......

    Ein lauter Auspuff macht aus einem Scheiß-Auto keinen Sportwagen, sondern ein lautes Scheiß-Auto .....

  • das weiße Fett ht den Vorteil, das es fest haftet und kaum herumschmiert


    Die Teile .... ich bin ja vor 1,5 Jahren in Etka drüber gestolpert und habe dann erst gesucht wie das in echt aussieht.......

    Und ich bin erst durch DICH :* daraufgekommen, warum meine Sitze, trotz der angebotenen, neuen Gleitschienen, immer noch wackelten :rolleyes:

    Un saludo, Hans-Jürgen


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • Heute ist der fahrerseitige kleine Halter (schwarz) bei VW angekommen. Den weißen für die Beifahrerseite gibt es nur noch bei Classicparts. Der soll heute auch kommen... Habe jeweils gleich mehrere bestellt.


    Den Fahrersitz habe ich sodann eingebaut:

    Ich kann auf jeden Fall bestätigen: Fett braucht man in den Schienen wohl nicht. Ich habe die mit Bremsenreiniger komplett entfettet, sowohl alle Schienenteile an den Sitzen als auch die Aufnahme/ Schienen im Auto.

    Sitz eingebaut ohne Schmierung: Ließ sich gut verschieben wenn man nicht drin saß.

    Sitz mit Silkonöl an der vorderen Aufnahme: Deutlich besser.

    Sitz mit Silikonöl an der vorderen Aufnahme und den Schienen: Wahnsinn!


    Ich bleibe beim Silikonöl.

  • Ich glaube dir sogar, dass sich der Sitz auch ohne Fett verschieben lies.


    Da die meisten von uns den Sitz eh nur paarmal im Jahr verschieben spielt das auch nur eine untergeordnete Rolle.


    Ich habe aber leider schon viele Cabrios gesehen, bei denen waren die Schienen trocken und total verrostet. Ich weiss nicht, ob hier Silikonöl ausreicht als Rostschutz.

    Dies nur als Hinweis.

    Viele Grüße Horst


    bb_no5_aug2013_500x10p4x33.jpg


    Herr, bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

    Antoine de Saint-Exupéry