Dänemark-Tour 2019


  • 2018 reifte die Idee mal mit der Gardasee-Truppe in den Norden zu fahren.


    Die Planung:

    Der Zeitraum unserer Tour wurde an die NORDCABS-Herrentagstour angehängt, also Anfang Juni, so dass die Schwaben nicht noch einmal extra anreisen müssen.


    Aus ursprünglich Norwegen wurde Dänemark, aus der Insel Seeland wurde Nordjütland und von 13 möglichen Cabrios haben zuletzt 5 die Reise angetreten.

    Für uns 10 Personen plus 2 Hunde haben wir im September 2018 ein 14 Personen Ferienhaus, in Strandnähe, gebucht. 6 Schlafzimmer, 3 Bäder, ein großzügiger Wohn-und Essbereich, ein Poolhaus.

    Von hier aus sind wir dann zu unseren Tagestouren abgefahren.


    Übrigens:

    Bei der vorhergehenden Herrentagstour in Dänemark ging Rennerle`s Cabrio zu Bruch, weshalb wir den „Einkaufstag“ zur Hälfte zum „Reparaturtag“ gemacht haben. Querlenker, Hinterachse plus Stoßdämpfer und ein neuer Radsatz wurden besorgt damit René die Tour doch noch mitfahren konnte.


    Hier nochmal ausdrücklich ein ganz großes Dankeschön :thumbup::) an Alle Beteiligten die sich sofort auf den Weg gemacht haben das havarierte Fahrzeug aus Dänemark zurück zu holen, Ihre Hebebühne und Werkzeug sowie Ersatzteile zur Verfügung gestellt , einen Radsatz hergebracht so dass am Ende des Tages der Sporti wieder rollte.

    Am nächsten Tag war klar dass die Hinterachse auch ausgetauscht werden muss.... wiederum: ein Aufruf via Whatsapp und sofort war eine Hinterachse und eine Bühne organisiert .. solche Freunde ... unbezahlbar! :):):)

    Die Tour:

    Am 01.06. sind wir dann mit 5 Cabrios dann nach Harboøre aufgebrochen,- ca. 300Km Anreise, teils offen teils geschlossen.

       


    Nachdem wir uns eingerichtet haben, ging es natürlich an den Strand.


      


    ...

  • 03.06.

    Fähre Thyboron – Agger

        die Überfahrt dauert ca. 15 Minuten.

    weiter geht`s über Stock und Stein zum Lodbjerg Fyr



    ..ein schönes Plätzchen mit netter Bewirtung


    den Rückweg sind wir über Lemvig gefahren,- hier an der Marina kann man gut "Fischweggele" essen ;-)

     


    .. to be continued ...

  • Buster

    Approved the thread.
  • Sehr sehr schöne Tour ich finde es immer wieder Klasse was ihr da auf die Beine stellt.

    Gruß Frank

    Hi Frank,

    ..mit den richtigen Leuten macht`s echt Spaß .. bei der Planung und Vorbereitung haben sich alle eingebracht ..:)

    Routenplanung via GoogleMaps .. und los.


    ..mal sehen was uns in den nächsten Jahren noch so einfällt.

  • 04.06. .. von diesem Tag fehlen mir einige Fotos .. vllt. hat noch jemand der Mitfahrer etwas beizusteuern?

    heute ging es nach Daugbjerg in eine alte, handgegrabene Kalkgrube .. hergerichtet als Museum, Käse,- und Weinlager und Verkostungslokalität. .. aber auch Fledermäuse fühlen sich hier wohl.

    .. der Weg nach Daugbjerg ghet über Paris:

  • 07.06. Sondervig, Thorsminde, Bovbjerg Fyr

    Sandskulpuren lediglich aus verdichtetem Sand und Wasser gebaut .. Halbwertzeit: ca. 3-4 Monate , es gibt jedes Jahr ein neues Thema. Diesmal: Roboter.


    Thorsminde Mole


    Bovbjerg Fyr



  • ...war `ne schöne, chillige Tour ..

    Wetter war okay, Haus war auch okay, .. für die dänischen Highways kann man gut `ne Kanne Kaffee mitnehmen , die gehen Kilometerlang geradeaus , das Lenkrad wird kaum bewegt,- das ermüdet doch sehr.

    Die "Bettenwechsel-Staus" sind bei uns ausgeblieben,- wohl auch weil wir rechtzeitig abgefahren sind.

    .. es gibt einiges zu sehen,- vieles ist für Familien mit Kids "aufbereitet"

    Ansonsten kann man auch ewig lang am Strand spazieren oder die kleinen Yachthäfen in einigen Orten besuchen .. `ist für jeden was dabei :-)

  • Hier nochmal ausdrücklich ein ganz großes Dankeschön :thumbup::) an Alle Beteiligten die sich sofort auf den Weg gemacht haben das havarierte Fahrzeug aus Dänemark zurück zu holen, Ihre Hebebühne und Werkzeug sowie Ersatzteile zur Verfügung gestellt , einen Radsatz hergebracht so dass am Ende des Tages der Sporti wieder rollte.

    Am nächsten Tag war klar dass die Hinterachse auch ausgetauscht werden muss.... wiederum: ein Aufruf via Whatsapp und sofort war eine Hinterachse und eine Bühne organisiert .. solche Freunde ... unbezahlbar! :):):)


    Das stimmt, so etwas ist unbezahlbar, habe ich ( Gott sei dank nicht am eigenen Oldie ) auf verschiedenen Oldtimer-Rallyes in ganz Europa auch erlebt.


    Hoffentlich brauche ich es nicht auf unserer Tour ab Donnerstag, wüsste nicht mal an wen ich mich da wenden könnte, ausser Schutzbriefkontakten.

    Un saludo, Hans-Jürgen


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.