• Hallo Zusammen,


    beim Golf6 Cabrio lässt sich die serienmäßige Sonnenblende nur in eine Richtung -nach unten abklappen- und leider nicht mehr nach oben. So dass die Blende über den oberen Scheibenrahmen hinweg reicht. Bei tiefstehender Sonne ein echter Mangel. Gibt es einen Umbausatz oder hat jemand eine Idee für einen Umbau? Außer :)„Kappi“aufsetzten.


    VG Frank

  • ...so, jetzt zwei Fotos. Ich hoffe es ist erkennbar, dass meine Sonnenblende am vorderen/unterem Ende des Scheibenrahmens angeschlagen ist. Deshalb kann die Blende auch nur nach vorne zur Scheibe geklappt werden. Entweder muss der Anschlagspunkt weiter nach oben (wo jetzt der Gumminoppen ist) gesetzt werden oder die Halterung muss verlängert werden. Das VW mal wusste wie Blenden montiert werden müssen, sieht man bei klassischen Cabrios (Golf I, zweites Foto).

    VG Frank

  • ach so meinst Du das.


    wirklich nach oben lassen die sich auch beim 1er nicht .... das geht nur hoch bis zum Innenhimmel...

    das wird auch beim 6er so sein.

    Da das Dach des 6er aber oben bündig mit dem Scheibenrahmen abschließt (aussen) und nicht wie beim 1er oben aufliegt, fehlt eben dieser Platz.


    Ich habe aber in nun über 30 Jahren 1er Cab noch nie die Sonnenblende benutzt um Sonne oberhalb des Rahmens abzuschirmen ;).

  • Bei unserem 4er ist das auch so. Habe aber auch nicht wirklich etwas gesehen, dass das verhindern

    könnte. Müsste ja sowas wie ein "ausfahrbares" Gelenk sein 🤔

  • Ja die Sonnenblenden sind unter Umständen ein Problem. Das gilt auch bei anderen Autos.

    Beim Smart 44 meiner Partnerin waren die Dinger quasi wirkungslos, weil durch die hohe Scheibe und die kleine Fahrerin unpassend.

    Ich hatte schon überlegt eine Eigenkonstruktion bauen zu lassen (Blende nach unten ausziehbar, also eine "Schublade" in der Blende)

    Dann kam der Smartverkauf wegen Firmenwagen gerade recht.

    Viele Grüße Horst


    bb_no5_aug2013_500x10p4x33.jpg


    Herr, bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

    Antoine de Saint-Exupéry

  • Zwei gute/wohl machbare Ideen. Verlängerung der Halterung und oder eine "Schublade" in der Blende. Ich schaue mich mal nach einem Metallbauer um, der Lust hat, einen so kleinen Auftrag zu realisieren. Bis in die 70er/80er eine gängige Konstruktion. Nach langem googeln habe ich eine elegante und praktische Version (Peugeot 304) gefunden. In ALLE Richtungen dreh- und schwenkbar. Vielen Dank für die Ideen!!!

    VG Frank

  • Die Blenden wurden im Prinzip immer an der gleichen Stelle befestigt. Nur ist die A-Säule extrem vergrößert worden. Daher ist es eher suboptimal, zu behaupten, früher konnte das VW besser. Die Blende hinten anzuschlagen brächte rein gar nix, denn dan würden sie an der Frontscheibe keine Funktion mehr erfüllen können. Auch sind sie dann viel zu klein, um hinter dem Rahmen irgend eine schützende Funktion übernehmen können. Da muss man schon mehr als nur den Anschlagpunkt verändern.