Verriegelung Verdeck schnappt auf

  • Hallo,


    bei unserem Cabrio schnappt der Verriegelungsmechanismus auf einer Seite immer wieder auf.

    Das Verdeck ist geöffnet, liegt hinten an und man drückt nochmal nach.

    Dann rastet doch so ein Haken ein, der das Verdeck unten halten soll.

    Diese Mechanik schnappt auf der Beifahrerseite immer wieder auf.

    Der Haken legt sich war um den Bolzen, aber er hält nicht.


    Bekanntes Phänomen?


    Gruß

    Jürgen

  • Wie du schon gesagt hast soll es EINRASTEN wenn das nicht der Fall ist mußt dir dem Mechanismus samt Hebel zum lösen und der Fader mal ansehen,am besten die hintere Seitenabdeckung dazu ausbauen.

  • Hintere Seitenverkleidung (also das Kunststoffding mit dem Druckknopf für die Persenning-Gummis) heißt:

    Fensterkurbel ab

    Seitenpappe ab


    Ist diese Verkleidung unten auch noch vom Rücksitz blockiert, muß der auch raus?

    Sieht so aus, als ginge die Verkleidung um das Lehnenscharnier rum.


    Der Haken geht über den Bolzen drüber, aber irgendwie schnappt das immer wieder drüber.

    Verschleißt dieser Hebel?


    Gruß

    Jürgen

  • Hallo,


    Danke.

    Ganz ungeschickt bin ich ja nicht, ist aber trotzdem besser was zu erfragen, als alle bekannten Fehler nochmal zu machen.


    Der Schnapphaken bewegt sich, also er wird auch von einer Feder zurückgezogen.

    Aber ich mach das mal auf, hilft ja nix.


    Gibts sonst was zu beachten, bereits bekannte Sollbruchstellen oder Fehler, die man vermeiden kann?


    Gruß

    Jürgen

  • Eigentlich alles ganz einfach,am Unterteil der Rückbank 2 schrauben lösen und das Seitenteil abhebeln,am besten mit flachen Teil wie Stechbeitel wenn nichts passendes Hand ist.

    Wenn du glück hast reicht dann am Ende den Mechanismus zu schmiren damit der wieder flutscht.

    Sollte ganz blöd laufen ist ein anderes Gestell von nöten.

  • Sag mir nicht sowas, ich hab grad das Verdeck selbst neu bezogen.

    Mir ist das blöderweise erst aufgefallen, als alles wieder drauf war, heute abend, nach dem Einziehen der Scheibe.


    Also am Flutschen liegts nicht, der Haken schnappt über diesen Bolzen, aber er hält nicht. Man kann das Gestänge problemlos wieder hochziehen, der Haken bewegt sich dann und gibt den Bolzen wieder frei.

  • Ja am Haken fehlt irgendwie etwas und A gibt es keinen Ersatz und B würde es wie schwierig die Feder dran zu bekommen.

    Kannst eigentlich nur das komplette Dach mit Gestänge abnehmen,am Haken etwas anschweissen und zurecht feilen.

  • Nabend,


    der Haken war anscheinend nie richtig über den Bolzen gegangen und hat sich so an der Spitze abgenutzt. Der Bolzen hat die dazu passende Spur (ich mache beruflich Schadensanalyse).

    Innen im Bogen des Hebels war entweder noch nie oder schon lange nicht mehr ein Bolzen.


    Ich hab jetzt den Anschlag am Hebel etwas nachgesetzt, jetzt greift er wenigstens wieder über den Bolzen.

    Hält nicht perfekt, aber wenn man am Gestänge zieht, bekommt man es nicht mehr raus. Bei Verwindungsbewegungen kanns anders aussehen.


    Lass ich jetzt erstmal so, werde mich aber mal um Ersatz kümmern. Eine Idee für die fliegende Reparatur ohne Schweissen hätte ich schon im Kopf, dazu bräuchte ich aber mal einen Opferhebel.


    Ich seh schon, das Körbchen artet wieder aus, wie die Stallgenossen auch.


    Gruss

    Jürgen