Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

das hat mich heute erfreut....

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bakterien haben keine Margen.

    Amazon ist das doch egal, die wälzen es auf den Händler ab.

    Wenn der Händler in Fernost sitzt, ist der Versand teurer wie die Batterie wert ist, sowieso als Gefahrgut.
    Zuletzt geändert von todi; 22.11.2017, 20:16.
    Eigentlich ist das Schönste an meinem Leben, das ich noch am Leben bin.

    Kommentar


    • die aktuellen Urteile zu paypal gestern hast Du mitbekommen ???? Genau Dein Fall war dabei.... wenn der Händler klagt, kann er sein Geld noch bekommen .....


      G1C EZ 1980 Ex JB,KR,9A... aktuell noch 1.8T genaueres hier:http://www.golfcabrio.de/forum/rund-ums-cabrio/galerie/umbauberichte/1384-ulridoseins-1-8t-bremsen-und-k%C3%BChleroptimierung
      London ist immer einen Abstecher wert (Jack the Ripper)

      Kommentar


      • aber ... geile Idee .... ich kaufe eine , nutze mein Widerrufsrecht und darf sie kostenlos behalten ????

        Ich ordere gleich mal ein paar ....


        G1C EZ 1980 Ex JB,KR,9A... aktuell noch 1.8T genaueres hier:http://www.golfcabrio.de/forum/rund-ums-cabrio/galerie/umbauberichte/1384-ulridoseins-1-8t-bremsen-und-k%C3%BChleroptimierung
        London ist immer einen Abstecher wert (Jack the Ripper)

        Kommentar


        • Habe direkt bei Amazon gekauft, nicht über einen Händler über Amazon. Bezahlt habe ich per Bankeinzug (wobei das ja auch egal ist). Der fall weicht meiner meiner nach von meinem deutlich ab.
          Widerruf kann ich bei nem Telefon/Internetgeschäft, welches ich als Privater der bei nem gewerblichen Verkäufer einkauft, nach Gesetz machen. Wenn die mir dann sagen, dass ich das nicht zurückschicken brauche, ist das ja wohl deren Problem. ;-)

          Kommentar


          • Todis kleine Weihnachtsgeschichte

            Meinen letzten Flug mit Air Berlin im September hielt ich mit einem Foto auf dem Rollfeld fest. Ein historischer Moment. Nie wieder Air Berlin, tschüss Schokoherzen. Schon damals war es gefühlte Glückssache, ob die gebuchten Flüge stattfanden. Dutzende Passagiere strandeten und ärgerten sich, alle spekulierten über eine nahende Pleite. Kurz darauf war es auch offiziell vorbei. Für immer, dachte ich.

            Doch dann lag vor ein paar Tagen in meinem Briefkasten das Schreiben einer Kanzlei. Sie ist jenen, die sich mit dem Scheitern der Airline gut auskennen, sicherlich bekannt: Flöther & Wissing, Insolvenzverwaltung. Ich hatte nie zuvor von ihr gehört. Ich wurde darüber informiert, dass ich als Gläubigerin geführt werde im „Insolvenzverfahren über das Vermögen der Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG“ mit Aktenzeichen beim Amtsgericht Charlottenburg. Im Geiste ging ich meinen Kontostand durch. Nein, in den vergangenen Wochen waren mir keine außergewöhnlichen Bewegungen aufgefallen.

            Es folgte seitenweise Juristendeutsch. Herr Professor Lucas F. Flöther, Fachanwalt für Insolvenzrecht, informierte mich: „Nach meinen Ermittlungen gehören Sie zum Gläubigerkreis. Ihre Forderungen können Sie jetzt nur noch im Rahmen des Insolvenzverfahrens geltend machen.“ Was für Forderungen?

            Ich überlegte: Meine Kundenkarte war abgelaufen, schon lange bevor Air Berlin pleiteging. Die Treuepunkte, nun ja. Von denen hätte ich mir nicht mal einen kleinen Kaffee im Wartebereich beim Check-in leisten können. Mir fiel beim besten Willen nichts ein, was mir Air Berlin noch schulden könnte. Höchstens vielleicht noch ein Schokoherz?

            Herr Flöther aber war sich offenbar sicher. Er informierte mich über den weiteren Fortgang meines Verfahrens: „Bitte verwenden Sie für Ihre Forderungsanmeldung ausschließlich“ – das letzte Wort war unterstrichen – „das als Anlage beigefügte Anmeldeformular“. Zu Befehl, werde ich tun, dachte ich. Muss ja alles seine bürokratische Ordnung haben. Auch im Untergang.

            Dazu schrieb Herr Flöther mir genaue Anweisungen, wie ich meine Forderungen anzumelden hätte, vor allem müsse ich sie „in EURO“ angeben, hieß es dort in Großbuchstaben. Das sollte offenbar so formuliert sein, dass auch Schwerhörige die Währungseinheit verstehen. EURO, Oma, verstehste?

            Unter Punkt 3 wurde mir dann eine „ganz persönliche PIN-Nummer“ mitgeteilt für eine Homepage mit einem Log-in. 32-stellig. Gefettet, also offensichtlich auch sehr wichtig. Mithilfe dieser könne ich mich über den Stand der Dinge auf dem Laufenden halten, wie es denn so um meine Forderungen steht. Jetzt war ich neugierig: Bekäme ich ein Stück aus der „freien Masse“ ab, die laut eines Gutachtensder Air-Berlin-Gruppe in Höhe von 213,5 Millionen Euro zur Verfügung stand? Wie viel der fünf Milliarden Euro Verbindlichkeiten, die der Konzern angehäuft hatte, stammen von mir? Jetzt rück schon mit der Sprache raus, Flöther: Was schuldet mir diese Fluchgesellschaft?

            Endlich auf dem dritten Blatt Papier. Da stand sie, die ganze Wahrheit über mein Gläubigerdasein, in fett gedruckten Buchstaben: 0,05 EURO. Zinsen bekäme ich leider keine, schreibt Herr Professor Flöther noch.

            Ich rief bei der extra eingerichteten Hotline der Kanzlei für Air-Berlin-Gläubiger an. Ob das Schreiben nicht eher ein Versehen sei, fragte ich. „Nein, ist es nicht“, sagte routiniert die Dame am Telefon. Sie schien für schwierige Anrufer trainiert worden zu sein.

            Ob das denn, bitte schön, keine unnötige Geldverschwendung sei? Für fünf Cent so einen Brief. Das Porto sei ja 14 Mal so teuer gewesen. Wahrscheinlich habe auch das Papier mehr gekostet, von Herrn Flöthers Stundenhonorar mal ganz abgesehen. „Wir sind rechtlich dazu verpflichtet, Sie über Ihre Forderungen zu informieren“, sagte die Dame. Wie viele Forderungen im Centbereich es gäbe, dürfe sie mir leider nicht sagen. Sie dürfe nur Informationen weitergeben, die mich persönlich beträfen. Aber es gäbe über eine Million Gläubiger, das könne sie mir sagen.

            Im Laufe des Gesprächs stellte sich dann heraus, dass ich Anfang des Jahres für einen fünf Stunden verspäteten Flug Geld erstattet bekommen hatte – mithilfe einer Agentur, die Schadenersatzforderungen in solchen Dingen eintreibt. Also, alles längst abgewickelt, dachte ich. Doch offenbar hatte Air Berlin dabei 0,05 EURO unterschlagen.

            Als Gläubigerin hätte ich nun das Recht, persönlich zum Verfahren zu erscheinen, sagte mir die Frau am Telefon noch. Dafür müsse ich nur noch mal ins Schreiben gucken. Ich las den entsprechenden Absatz laut vor: Der ausgefüllte Antrag sei der Kanzlei postalisch zurückzusenden mithilfe des – und diese Zeile war dann gefettet und unterstrichen – „beigefügten Rückumschlages, den Sie noch ausreichend frankieren müssen“. 70 Cent für die Briefmarke müsste ich also selber zahlen.

            Weißte Air Berlin? Schön war’s mit dir. Behalt die 0,05 EURO. Ist ja bald Weihnachten.




            Kleine Anmerkung meinerseits. Letztendlich zahlt das Prozedere der Steuerzahler oder Air Berlin nach Ende der Wohlverhaltensperiode
            und Erteilung der Restschuldberfreiung.
            Deshalb ist man nach einer Insolvenz, sei es Regel oder Privat, nicht schuldenfrei, auch wenn viele das denken. ( oder sich wünschen )
            Ist aber nicht so, da die Gerichtskosten, Verfahrenskosten und der Insolvenzverwalter bezahlt werden müssen.
            Erst nach Abschluss des Verfahrens und weiteren 4 Jahren kann beim Gericht ein Antrag gestellt werden auf Niederschlagung ( kein Erlass )
            der Verfahrenskosten, dann steht der Steuerzahler gerade. Somit dauert eine Insolvenz im normalen Verfahren auch 10 Jahre, keine 6 oder 7.
            Das Insolvenzgesetz wurde 2014 in Deutschland geändert, nun kann man schon nach 3 Jahren schuldenfrei werden, muss aber Masse da sein.
            Oder man zieht nach Frankreich oder andere Länder, da dauert ein Insolvenzverfahren kein Jahr...


            Quelle:
            https://www.welt.de/vermischtes/arti...hts-davon.html
            Zuletzt geändert von todi; 23.12.2017, 12:35.
            Eigentlich ist das Schönste an meinem Leben, das ich noch am Leben bin.

            Kommentar


            • Ganz schön banane, oder?
              Viele Grüße
              Norbert
              Golf 1 Cabrio "Acapulco" in stahlblau LB5T, Baujahr 1993, 2H-Motor, Estoril 15Zoll, Aktueller Stand: 204.000 km

              Kommentar


              • Eine neue Folge Schrauber-Fernsehen mit Roadtrip meiner Lieblingsschrauberhelden...

                https://m.youtube.com/watch?v=D-ifJR-U7ZE

                Viele Grüße
                Norbert
                Golf 1 Cabrio "Acapulco" in stahlblau LB5T, Baujahr 1993, 2H-Motor, Estoril 15Zoll, Aktueller Stand: 204.000 km

                Kommentar


                • ....ein frohes, gesundes (!) und sonnenreiches Cabriojahr Euch allen!

                  Gestern war ein toller Jahresabschluß - Kaiserwetter im Chiemgauer Land. Zunächst mal mit Gondel auf die Kampenwand (100 km Fernsicht) und die neue Heimat und das zukünftige "Cabby-Gebiet" von oben betrachtet.

                  Dann runter und zur Garage.

                  Hatte ja neulich in "das hat mich heute angekotzt" geschrieben, daß ich "Udo" gar nicht richtig einmotten konnte.

                  Gestern also bei traumhaftem Sonnenschein, trockenen und salzfreien (hatte vorher gut geregnet) Straßen Udo zum Leben erweckt und dann Richtung Tankstelle.
                  Volltanken, Luft auf die Reifen, heiß fahren.

                  45 KM und das "typische" Grinsen im Gesicht!! :-)

                  Leider habe ich kein Foto vor der spätnachmittäglichen sonnenbeschienenen Alpenkulisse gemacht....

                  Nun kann er weiterschlafen.

                  Grüße - Nils
                  Dr.-Udo-Brinkmann-Gedächtnis-Cabrio >klick<
                  https://www.youtube.com/watch?v=iYIfED1LNUE
                  "Sag doch einfach: Wir fahren Golf!" >klick<
                  https://www.youtube.com/watch?v=OqRRhlmL1_s

                  Kommentar


                  • heute ist ein schöner Tag!

                    Anfang der Woche endlich bei ebay die langersehnte und bisher fehlende Betriebsanleitung für's "Gamma Serie 1" gefunden bzw. bekommen.
                    Und heute dann endlich die Preisliste vom 29.12.1986 - Modelljahr 1987 >> also genau die passende zum "Udo".
                    Kommt zum Prospekt "Quartett"

                    Somit jetzt vollständig.

                    Ick freu mir!

                    Euch auch allen einen tollen Tag

                    Nils
                    Dr.-Udo-Brinkmann-Gedächtnis-Cabrio >klick<
                    https://www.youtube.com/watch?v=iYIfED1LNUE
                    "Sag doch einfach: Wir fahren Golf!" >klick<
                    https://www.youtube.com/watch?v=OqRRhlmL1_s

                    Kommentar


                    • Zitat von Udo_87 Beitrag anzeigen
                      Anfang der Woche endlich bei ebay die langersehnte und bisher fehlende Betriebsanleitung für's "Gamma Serie 1" gefunden bzw. bekommen.
                      Nils
                      Echt in Papier? Cool . Schon oft nach geschaut und die wurden immer viel zu teuer verkauft finde ich.

                      Grüße, Jens

                      Ein Weißer mehr! (Golf 1 Cabrio, 03/1983, JB 1.5l, FF 4+E, L90E Alpinweiß, 21 Hermelin Nadelstreifen)

                      Kommentar


                      • Das ich bei uns in Dortmund nach langer Zeit mal wieder einen guten Burger in angenhmer Atmosphäre essen konnte. Nicht Weltklasse aber gut.

                        Da hat doch letztes Jahr der Tünnes von JP Performance ne Burgerbude aufgemacht ( https://bigboostburger.de) und gestern wollten wir das mal testen.

                        Als Deko hat er Autos im nicht serienmäßigen Zustand rum stehen zb 964, M3, Mustang, Nissan Skyline usw. Die Decke wurde mit Motorhauben verkleidet und an Wand hängt eine Porsche Karosse.

                        Leider sind seine Gäste,auch Fanboys genannt, zum größten Teil max 30 also haben wir den Durchschnitt mal eben hoch geschraubt.

                        Das hat mich zwar gestern erfreut aber egal
                        Markus


                        Golf 1 Cabrio,an jeder Eisdiele Pokalsieger und absoluter Puppenfänger!

                        Kommentar


                        • Zitat von sgjp77 Beitrag anzeigen
                          Echt in Papier? Cool . Schon oft nach geschaut und die wurden immer viel zu teuer verkauft finde ich.
                          Hey Jens,

                          ähm...."billig" war sie nicht, noch nicht mal günstig.

                          Aber ich habe keine mehr gefunden. und bevor ich nun gar keine mehr bekomme, habe ich eben die 23,- bezahlt^^

                          Gruß, Nils
                          Dr.-Udo-Brinkmann-Gedächtnis-Cabrio >klick<
                          https://www.youtube.com/watch?v=iYIfED1LNUE
                          "Sag doch einfach: Wir fahren Golf!" >klick<
                          https://www.youtube.com/watch?v=OqRRhlmL1_s

                          Kommentar


                          • Das ist aber OK wenn man es wirklich möchte. Ich kenne da Preise von jenseits der 50,- und bei Deinem Anfang habe ich gerade schon gedacht Du wärst 3-stellig geworden .
                            Grüße, Jens

                            Ein Weißer mehr! (Golf 1 Cabrio, 03/1983, JB 1.5l, FF 4+E, L90E Alpinweiß, 21 Hermelin Nadelstreifen)

                            Kommentar


                            • Wenn man Volvo fährt, wir man ja schon ziemlich abgehärtet, was Ersatzteilpreise anbelangt.
                              Nun ist eine Positionslampe im vorderen Scheinwerfer defekt. Schaue ich in die Betriebsanleitung, steht dort (Zitat):

                              "ABL-Scheinwerfer haben eine Positionsleuchte (LED), die nicht ausgewechselt werden kann".

                              Ich habe ABL Xenon Scheinwerfer. Natürlich. Was son Kurvenxenonscheinwerfer kostet, brauche ich nicht schreiben, oder? 900 Euro ist man da fix los.

                              Es hat mir natürlich keine Ruhe gelassen, habe ihn also gerade direkt ausgebaut. Bei Volvo ist das eine "Lasche ziehen, Kabel ab, kompletten Scheinwerfer herausziehen in 10 Sekunden"-Geschichte.
                              Und, Gott sei dank, es ist ne Standard W5W Funzel drin, ganz easy...

                              Im ersten Moment hätte ich ja kotzen können.

                              Kommentar


                              • Zitat von Udo_87 Beitrag anzeigen
                                heute ist ein schöner Tag!

                                Anfang der Woche endlich bei ebay die langersehnte und bisher fehlende Betriebsanleitung für's "Gamma Serie 1" gefunden bzw. bekommen.
                                Und heute dann endlich die Preisliste vom 29.12.1986 - Modelljahr 1987 >> also genau die passende zum "Udo".
                                Kommt zum Prospekt "Quartett"

                                Somit jetzt vollständig.

                                Ick freu mir!

                                Euch auch allen einen tollen Tag

                                Nils
                                Na, Glückwunsch! Bist jetzt also schon über die Reparaturen hinweg und im Bereich „Automobilia“ angekommen. Da darf die Cabriomacke ruhig auch was mehr kosten .

                                Mir hat ein Bekannter im letzten Sommer das genau passende Prospekt zum meinem 1993er Acapulco auf den Tisch geknallt, ohne Knick und Flecken und eben auch mit Preisliste. Ich hab ma ooch jefreut!

                                und gerade hab ich mir mein Beta4 aus 1995 mit grüner Beleuchtung ersteigert. Da warte ich auch schon sehnsüchtig drauf...
                                Viele Grüße
                                Norbert
                                Golf 1 Cabrio "Acapulco" in stahlblau LB5T, Baujahr 1993, 2H-Motor, Estoril 15Zoll, Aktueller Stand: 204.000 km

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X