Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LRT Krümmer am 2H montieren - Erfahrungswerte zu Haltbarkeit und Passgenauigkeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LRT Krümmer am 2H montieren - Erfahrungswerte zu Haltbarkeit und Passgenauigkeit

    Hallo Leute,
    mein Originalkrümmer am 2H hat den typischen kleinen Riss an der Kante zum Warmluftleitblech der Ansaugluftvorwärmung. Ich möchte möglichst nah am Originalzustand bleiben und deshalb einen passenden LRT-Gusskrümmer verbauen. Hosenrohr und Kat sind dicht (AU keine 2 Monate alt) und kommen wieder mit dran.

    Ich habe zur Demontage die Zigarre, Hitzeschutzblech, Stabi, Hosenrohr und Kat demontiert. Ansaugbrücke kommt morgen auch noch ab.
    Einspritzleiste wollte ich dranlassen.

    Dann versuche ich mit Mutternsprenger und Dremel (oder so) die Krümmermuttern zu entfernen, damit die Abgaskrümmer-Stehbolzen möglichst nicht abscheren.

    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht. Worauf sollte ich beim Einbau des LRT-Krümmers achten? Welche Schrauben und Dichtungen sollte ich erneuern?

    Vielen Dank

    Norbert
    Viele Grüße
    Norbert
    Golf 1 Cabrio "Acapulco" in stahlblau LB5T, Baujahr 1993, 2H-Motor, Estoril 15Zoll, Aktueller Stand: 204.000 km

  • #2
    Bei dem LRT Satz ist alles benötigte dabei. Sowohl neue Stehbolzen, als auch Dichtungen und Muttern. Wir haben damals
    (2008) alle angegriffenen Stehbolzen gewechselt und den Dichtungssatz genutzt. Alles hält noch 1A.

    Michael
    Mein Thread vom Bel-Air mit Classic-Line-Karosse zum Classic-Air

    Kommentar


    • #3
      Hallo,
      ich würde nicht mit Mutternsprenger arbeiten, weil ich es nicht für nötig halt, bzw. keinen Vorteil sehe. Wenn dir beim Muttern lösen ein Bolzen abreist, war der eh schon beschädigt.
      Wichtig ist das "Einweichen" mit WD40 (oder vergleichbarem Rostlöser) und kalte Bolzen. Heisse Bolzen verkeilen sich um Alukopf.
      Rausdrehen der Bolzen aus dem Kopf mit zwei gekonterten Muttern, nicht mit der Zange!

      Und bei der Montage das Wärmeleitbleich für die Warmluftansaugung weglassen. Das schützt den Krümmer.
      Viele Grüße Horst


      Herr, bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

      Antoine de Saint-Exupéry

      Kommentar


      • #4
        Ich habe den Krümmer 2013 bei Volkswagen Classicparts gekauft (219 Euro übrigens, jetzt 309 Euro...). Ich glaube aber, dass der auch von LRT war.

        Auf jeden Fall hält der bis jetzt. Den Tipp, das Hitzeschutzblech zu entfernen, habe ich auch umgesetzt. Habe alle Bolzen und Muttern erneuert und das Halteblech zum Ansaugkrümmer neu gebaut. Das alte Blech war gerissen. Und aufgrund des miserablen Wirkungsgrades des Motors wird der auch bei Kälte schneller warm, als jedes moderne Auto ;-)

        Als Empfehlung möchte ich noch geben: Gleich die Schaltstangen auf Kugelkopf umbauen, dann hat sich das mit dem Spiel in der Schaltung (selbst mit neuen Plastikhülsen...). Wenn man einen Gewindeschneider hat, dann kann man das auch selbst machen. Investition: Ein paar Euro für Kugelköpfe und Pfannen von Ebay (die reichen aus).
        Bei mir sind bei sehr sehr starker Motorbelastung mit wenig Fahrtwind im Hängerbetrieb (1 Gang bergauf fast Vollgas über längere Zeit) aufgrund des fehlenden Hitzeschutzbleches die Buchsen (bzw. eine) geschmolzen. Im normalen Fahrbetrieb passiert das aber wohl nicht.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von avopmap Beitrag anzeigen
          ...
          und das Halteblech zum Ansaugkrümmer neu gebaut. Das alte Blech war gerissen....
          stimmt. Das ist sehr oft gerissen oder nicht mehr vorhanden. Hier mal ein Bild mit einem neu angefertigten Halteblech.

          Und beachte den leichten Knick im Blech.

          20161210_180148 (Large).jpg

          20161210_180203 (Large).jpg
          Viele Grüße Horst


          Herr, bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

          Antoine de Saint-Exupéry

          Kommentar


          • #6
            Vielen Dank für eure Erfahrungswerte und die Tipps. Ich werde mir den LRT-Krümmer mit Montagesatz bestellen, doppelte Krümmerdichtung ist außerdem eingeplant.

            Das Verbindungsblech muss ich auch nachfertigen. Wie ihr das schon erraten habt, kam es mir heute in zwei Teilen entgegen. Danke Horst für die guten Bilder.

            Ansaugbrücke ist nun raus. Einspritzleiste habe ich doch demontiert um mehr Platz zu haben. Jetzt habe ich noch einmal die Abgaskrümmermuttern mit Rostlöser eingeweicht und lass ihn bis morgen einziehen. Mit dem Mutternsprenger bin ich heute erstmal gescheitert.

            Trotzdem hab ich Schiss, dass mir die Stehbolzen abreißen und ich als halber Anfänger den Zylinderkopf abnehmen muss.

            Ich glaube, ich versuche es deshalb morgen mitm Dremel und einer kleinen Trennscheibe. Den Platz hab ich jetzt ja und die eine gequetschte Mutter ist eh hinüber.

            Wenn das nicht klappt, nehme ich die Ratsche für die Krümmermuttern und vorher für mich einen guten Schluck Grappa.
            Viele Grüße
            Norbert
            Golf 1 Cabrio "Acapulco" in stahlblau LB5T, Baujahr 1993, 2H-Motor, Estoril 15Zoll, Aktueller Stand: 204.000 km

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ameliese Beitrag anzeigen
              Ich glaube, ich versuche es deshalb morgen mitm Dremel und einer kleinen Trennscheibe. Den Platz hab ich jetzt ja und die eine gequetschte Mutter ist eh hinüber.

              Wenn das nicht klappt, nehme ich die Ratsche für die Krümmermuttern und vorher für mich einen guten Schluck Grappa.
              Jippee! Mit dem Dremel und einer kleinen Trennscheibe hat's gut funktioniert. Vier Stehbolzen drehten sich mit raus. Kein Stehbolzen ist abgerissen. Den Grappa habe ich mir natürlich trotzdem gegönnt!

              Ich habe die Krümmermuttern im Durchmesser gedrittelt, knapp am Gewinde des Stehbolzens vorbei. Dann habe ich mit einem kleinen Schleifstein die Mutter weiter durchgeschliffen, bis die Gewindegänge des Stehbolzens zum Vorschein kamen. Anschließend habe ich vorsichtig mit einem gekröpften Ringschlüssel gelöst. Ging dann wirklich leicht ab, vielleicht auch dadurch, dass sich die Mutter beim Trennschleifen erwärmt hat...

              Hier mal ein paar Bilder von der Aktion:
              Viele Grüße
              Norbert
              Golf 1 Cabrio "Acapulco" in stahlblau LB5T, Baujahr 1993, 2H-Motor, Estoril 15Zoll, Aktueller Stand: 204.000 km

              Kommentar


              • #8
                Du nimmst mit dem "Anschnitt" die Spannung aus dem Werkstoff der Mutter, darum geht die dann ab.
                Ich habe diese Quetschmuttern nicht mehr verwendet sondern durch normale M8er ersetzt und diese dann gekontert (2 Muttern hintereinander). Vorteil dabei ist auch, dass das überstehende Gewinde nicht mehr verrosten kann. Bei der Montage verwendete ich immer Ravenol Kupferpaste, damit brennt nichts mehr fest. Ist an sich nicht mehr in Mode, hilft aber bei einer ggf. nötigen Demontage ungemein.
                Gruß André
                Golf1 Cabrio Classicline, Jetta1 GL, Scirocco1 LS (alle verkauft)

                Kommentar

                Lädt...
                X