Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stoßdämpferpatrone VA in Öl lagern?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stoßdämpferpatrone VA in Öl lagern?

    Guten Abend.
    ich bin gerade dabei mein fahrwerk zu überholen. In Den vorderen stoßdämpferbeinen war die Patrone noch in Öl gelagert.
    macht man das noch immer so oder braucht man kein Öl mehr??
    falls doch, welches Öl kann man da nehmen? Normales motor Öl und Wie viel?

    danke schonmal

  • #2
    Ein Schnapsglas voll Motoroel sollte nicht schaden.

    Kommentar


    • #3
      Also hier kamen bestimmt so 100ml raus

      Kommentar


      • #4
        Wenn es noch die originalen Dämpfer sind ist das normal aber eine Gläschen genügt bestimmt vollkommen,kannst ja abwarten was die anderen dazu sagen.

        Kommentar


        • #5
          Nein. Sind keine originalen. Waren von kyb.

          Kommentar


          • #6
            Laut alter Koni Unterlagen zur Montage/Pflege usw. wird zur Befüllung der Patronen unverdünnter Frostschutz empfohlen.

            Kommentar


            • #7
              da gehen die Meinungen auseinander. Wenn die Originalteile raus fliegen , kommen Patronen rein. zur besseren Wärmeableitung der Patrone nach aussen empfiehlt der eine Kühlwasser, der andere Öl .
              ich nehme immer Öl, erstens weil es vorher auch drin war, 2. verhindert es Rost .
              Ich gebe einen kleinen Schluck Öl ins Rohr , stecke die Patrone ein, ziehe sie wieder raus und schaue wie hoch das Öl an der Patrone reicht und gieße so viel nach bis es 2...3 cm unter die Oberkante reicht, so ist optimale Wärmeübertragung gewährleistet


              G1C EZ 1980 Ex JB,KR,9A... aktuell noch 1.8T genaueres hier:http://www.golfcabrio.de/forum/rund-ums-cabrio/galerie/umbauberichte/1384-ulridoseins-1-8t-bremsen-und-k%C3%BChleroptimierung

              Kommentar


              • #8
                Eine Einschränkung scheinen Bilstein mit Upside-Down (B6/B8 bzw. B12 Komplettfahrwerk) zu sein. Kollege hat gerade Probleme damit, er hat bei der Montage das obligatorische Schnapsglas Öl ins Dämpfergehäuse getan - dann Dämpfer defekt. Laut Bilstein sollen diese Patronen trocken eingesetzt werden, da sonst das Öl über ein Entlüftungsventil angesaugt würde (?). Allein aus Garantiegründen würde ich hier die Patrone nur äußerlich oberflächlich einfetten, das Dämpfergehäuse evtl. innen auch einfetten (Flaschenbürste) - fertig ist der Korrosionsschutz. Ob man wirklich eine (zusätzliche) Wärmeableitung braucht bei normaler und nicht-Rennsport-Nutzung, wage ich jetzt auch mal zu bezweifeln.
                Alltagsauto: 1993er Golf I Cabriolet Sportline (flashrot), Alltagsoldie: 1983er Polo GT Coupé mit H (diamantsilber), Restauration: 1987er Polo GT G40 (schwarz), im Aufbau: 1991er Polo G40 (schwarz), 1987er Öko-Polo D.i.-G40 (alpinweiß), 1986er Polo GT G40 von Volkswagen Motorsport (schwarz)

                Kommentar


                • #9
                  ja richtig. wie der Name der Dämpfer schon sagt, ist der auf dem Kopf stehend eingebaut, in der dicken Hülse unten ist nur die Kolbenstange drin , die Technik sitzt da oben kopfüber in der vermeintlich dicken Kolbenstange ....
                  Zuletzt geändert von ulridos; 30.11.2017, 15:36.


                  G1C EZ 1980 Ex JB,KR,9A... aktuell noch 1.8T genaueres hier:http://www.golfcabrio.de/forum/rund-ums-cabrio/galerie/umbauberichte/1384-ulridoseins-1-8t-bremsen-und-k%C3%BChleroptimierung

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hab nen normalen AP-Dämpfer, also nix mit überkopf oder so. Von daher werd ich die Methode von Ulridos anweden. Danke für die Hilfe!!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Hier werden sie geholfen ! Bitte weitersagen !!
                      Fahre nie schneller, als dein Schutzengel fliegen kann!! ;)

                      www.cabby-info.com:
                      sigpic

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von dieselpapst Beitrag anzeigen
                        Laut alter Koni Unterlagen zur Montage/Pflege usw. wird zur Befüllung der Patronen unverdünnter Frostschutz empfohlen.
                        Das ist auch garnicht so verkehrt gedacht !
                        Bei einer überdosierten Füllung besteht die Gefahr des Überlaufens durch Wärmeausdehnung.
                        Dann wird der Bereich geflutet wo die Dichtung des Dämpfers sitzt. Nun könnte man denken das Öl würde doch gut tun und die Dichtlippe besser schmieren, das ist leider falsch, die Lippe ist von innen durch das Dämpfer Öl geschmiert, minimalste Mengen treten aus. Das Öl von außen würde ständig die Kolbenstange benetzen und jede Menge Dreck binden. Auf dem Prüfstand wird extra eine ölige Schmutzmasse an die Kolbenstange geschmiert um den Lebensdauertest zu beschleunigen.

                        Von daher würde ich von der randvoll Öl Methode abraten ;)

                        ~~ Suche Knight Rider Lauflicht für mein Erdbeerkörbchen ~~

                        Kommentar


                        • #13
                          wo steht randvoll ????


                          G1C EZ 1980 Ex JB,KR,9A... aktuell noch 1.8T genaueres hier:http://www.golfcabrio.de/forum/rund-ums-cabrio/galerie/umbauberichte/1384-ulridoseins-1-8t-bremsen-und-k%C3%BChleroptimierung

                          Kommentar


                          • #14
                            Nach dem Motto : “Viel hilft viel !“

                            Du hast es ja gut erklärt wie es gehen kann mit dem Ölstand ;)
                            ~~ Suche Knight Rider Lauflicht für mein Erdbeerkörbchen ~~

                            Kommentar


                            • #15
                              Frostschutz hat gg.über Öl noch einen unschlagbaren Vorteil: Evt. eintretendes oder durch Kondensierung entstehendes H2O wird gebunden, der Frostschutz nur leicht verdünnt.
                              Bei einer Ölfüllung würde sich das schwerere Wasser nur unten absetzen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X